Doppelte Ehrung für Eulenhöfer Bedachungen aus Gummersbach: Diamantener Meisterbrief und 75. Betriebsjubiläum

Harald Laudenbach, Obermeister der Dachdeckerinnung (li.) und Marcus Otto, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land (re.) übergeben den Diamantenen Meisterbrief an Kurt Eulenhöfer und die Urkunde zum 75. Betriebsjubiläum an seinen Sohn und Nachfolger, Uwe Eulenhöfer.

Hoch hinaus wollte Kurt Eulenhöfer, Jahrgang 1937, schon mit acht Jahren. Da war für ihn nämlich klar, dass er Dachdecker werden möchte – so wie sein Vater Erwin Eulenhöfer. Dieser hatte einen Dachdeckerbetrieb in Gummersbach 1947 gegründet, nachdem er aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt war.

Seine Meisterprüfung zum Dachdeckerhandwerk legte Kurt Eulenhöfer dann Anfang April 1962 bei der Handwerkskammer Arnsberg ab. 60 Jahre ist das jetzt her und deshalb erhielt er auch den Diamantenen Meisterbrief aus den Händen des Obermeisters der Dachdeckerinnung Bergisches Land, Harald Laudenbach, und des Hauptgeschäftsführers der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, Marcus Otto.

„Die 60 Jahre fühlen sich ehrlich gesagt an, wie vorher die 50 und die 40. Ich bin immer noch im Betrieb und helfe meinem Sohn Uwe, der den Betrieb übernommen hat. Das liegt aber sicher auch daran, dass wir unser Wohnhaus direkt daneben haben. Meine Frau macht auch immer noch die Buchhaltung. Wir zwei sind ein gutes Team und sind eben für den Betrieb da“, erklärt der Jubilar. Seit 1978 heißt der Betrieb Eulenhöfer Bedachungen GmbH und Co. Anlässlich des 75. Betriebsjubiläums nahmen Kurt Eulenhöfer und sein Sohn und Nachfolger, Uwe Eulenhöfer, auch noch diese Urkunde entgegen. Seit Betriebsgründung wurden hier über 60 Lehrlinge ausgebildet.

Seine ehrenamtliche Tätigkeit im Laufe seines Berufslebens lässt sich sehen: Von 1975 bis 2000 engagierte sich Eulenhöfer in der Innung, war im Vorstand der Dachdeckerinnung tätig, wurde zum Obermeister und anschließend zum Ehrenobermeister gewählt. 1978 wurde er zum stellvertretenden Kreishandwerksmeister gewählt, knapp zwei Jahre später zum Kreishandwerksmeister, seit 2003 ist er Ehrenkreishandwerksmeister.

Von 1975 bis 1984 war er zudem stellvertretender Meisterbeisitzer im Gesellenprüfungsausschuss. Er gehörte der Mitgliederversammlung und dem Berufsbildungsausschuss der Handwerkskammer zu Köln an und bekleidete weitere Ehrenämter im Dachdeckerverband.

An dieser Stelle seien nur einige seiner Auszeichnungen aufgezählt: Bronzene Medaille des Dachdeckerverbandes, Verdienstorden am Bande, Goldenen Münze und goldene Nadel in Gold von der Handwerkskammer zu Köln, Ernennung zum Ehrenmeister durch die Handwerkskammer zu Köln.

„Ich würde auch heute wieder den Beruf des Dachdeckers erlernen. Es ist doch toll, dass man immer auf anderen Baustellen und an der frischen Luft ist. Und außerdem sieht man, was man geschaffen hat, wenn man an einem Haus vorbeikommt und sagen kann, dass man das Dach gedeckt hat. Auch ehrenamtlich würde ich mich wieder engagieren. Die Innungsarbeit hat mir immer sehr gut gefallen. Aber wenn meine Frau nicht gewesen wäre, die mir den Rücken freigehalten hat und auch meine ehrenamtliche Tätigkeit mitgetragen hat, hätte ich das alles vergessen können.“, schließt Kurt Eulenhöfer.

Die Dachdeckerinnung Bergisches Land und die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land gratulieren Kurt Eulenhöfer zum Diamantenen Meisterbrief und wünschen ihm alles Gute und gute Gesundheit. Und dem Betrieb gratulieren sie zum 75. Firmenjubiläum.

zurück

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von Google Maps bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

© 2022 Kreishandwerkerschaft Bergisches Land