Ausbildungsberater

Ausbildungsberatung ist die praxisnahe Hilfe für Betriebsinhaber und Ausbilder, für Lehrlinge und Eltern.

Die Handwerkskammer zu Köln ist nach dem Berufsbildungsgesetz und der Handwerksordnung dazu verpflichtet, die Durchführung der Berufsausbildung und der beruflichen Umschulung zu überwachen und sie durch Beratung der Ausbildenden und der Auszubildende zu fördern. Zu diesem Zweck besuchen die Ausbildungsberater der Kammern die Betriebe und führen Gespräche mit Ausbildern und Lehrlingen.

Die Beratungstätigkeit der Ausbildungsberater umfasst beispielsweise die Ausbildungsmöglichkeiten mit Art und Einrichtung der Ausbildungsstätte, die persönliche und fachliche Eignung der Ausbildenden und Ausbilder sowie sachliche und zeitliche Gliederung der Ausbildung. Fragen der Ausbildungsverträge und der Ausbildungszeiten einschließlich des Besuchs der Berufsschulen und der überbetrieblichen Ausbildungsmaßnahmen, der Zwischen- und Abschlussprüfungen und Hinweise auf Beratungsmöglichkeiten bei Leistungs- und Entwicklungsstörungen sind ebenfalls Gegenstand der Ausbildungsberatung.

Ausbildungsberater der Handwerkskammer zu Köln
Heumarkt 12, 50667 Köln

zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter