Ordnungsgemäße Führung des Berichtsheftes

Gemäß der Verordnung über die Berufsausbildung im Dachdeckerhandwerk ist jeder Auszubildende verpflichtet, ein Berichtsheft in Form eines Ausbildungsnachweises zu führen. Jeder Auszubildende muss während der gesamten Ausbildungszeit regelmäßig, mindestens wöchentlich, ein Berichtsheft stichwortartig führen.

Dies gilt für

  • die praktische Ausbildung im Betrieb
  • bei der überbetrieblichen Ausbildung im Berufsbildungszentrum sowie
  • für den Unterricht in der Berufsschule

Der Ausbildungsbetrieb muss dem Auszubildenden während der Ausbildungszeit Gelegenheit zur Berichtsheftführung geben. Der Ausbildungsbetrieb ist verpflichtet, den Auszubildenden zur Führung des Berichtsheftes anzuhalten und es regelmäßig, mindestens monatlich, durchzusehen. Unvollständige bzw. fehlende Ausbildungsnachweise können eine Nichtzulassung zur Gesellenprüfung zur Folge haben.

Das Berichtsheft dient bei Streitfällen über die Ordnungsgemäßheit der Ausbildung außerdem als Nachweis über die tatsächlich erfolgte Ausbildung. Bei der Führung des Berichtsheftes soll der Lehrling die täglich ausgeführten Arbeiten und Lehrinhalte mit kurzen berufsspezifischen Formulierungen beschreiben.

Im Berichtsheft müssen folgende Angaben gemacht werden:

  • Das formelle Ausfüllen
  • Die Durchnumerierung
  • Das Namensfeld
  • Stichwortartiges Beschreiben der ausgeführten Tätigkeiten (eingesetzte Werkzeuge, selbständiges Arbeiten etc.)
  • Datum und Unterschrift des Auszubildenden
  • Datum und Unterschrift des Ausbilders

Der Ausbildungsbetrieb sollte angehalten werden, vom Auszubildenden, über die Berichtsheftführung hinaus, zu verlangen, einen ausführlichen Wochenbericht auszufertigen.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Unter der E-Mail sydlo@318d93497ab947dc9b66330f7f2e1e88handwerk-direkt.de oder luebbe@3b290e7a51cc46fdab4998870f304cebhandwerk-direkt.de können diese gestellt werden.

Muster für eine ordnungsgemäße Berichtsheftführung
Das Anklicken der Bilder startet den PDF-Download des Musters

Muster Vorderseite Berichtsheft (Klick für PDF-Download)
Muster Vorderseite Berichtsheft 
Muster Rückseite Berichtsheft (Klick für PDF-Download)
Muster Rückseite Berichtsheft 


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter