Ansteck-Buttons als Zeichen der Solidarität für die Ukraine

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land ruft ihre Mitgliedsbetriebe zur Spende für humanitäre Zwecke auf

Krieg in der Ukraine: Flagge und Solidarität zeigen – und damit für humanitäre Zwecke spenden. Die Kreishandwerkerschaft ruft ihre Mitglieder dazu auf, ein Zeichen zu setzen, dass sich das Handwerk solidarisch zeigt und für humanitäre Zwecke zu spenden.
Marcus Otto, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land dazu: „Unser ganzes Mitgefühl gilt in diesen Tagen den Menschen in der Ukraine und wir hoffen darauf, dass Europa und die Welt zusammenhalten und diesem Wahnsinn schnellstens Einhalt geboten werden kann! Hinter jeder einzelnen Nachricht, die uns hier erreicht, steckt ein Schicksal, in den meisten Fällen sind es Tragödien.“

Der Wunsch und die Bereitschaft zu helfen, sind groß. Doch was ist der richtige Weg? NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst und Innenminister Her-bert Reul riefen am Wochenende dazu auf, mit Geldspenden zu helfen. Die Hilfsbereitschaft sei auch in Deutschland beeindruckend und ein deutliches Bekenntnis zu Frieden und Mitmenschlichkeit, betonten die CDU-Politiker nach Gesprächen mit mehreren Hilfsorganisationen. Wichtig sei aber aktuell die bestmögliche Koordinierung der Hilfen. Viele Sachspenden stapelten sich an den Grenzen, ohne dass sie verteilt werden können.

„Uns als Kreishandwerkerschaft liegt es sehr am Herzen, gezielt und schnell etwas für die Menschen in der Ukraine zu tun. Wir spenden – mit Hilfe un-serer Mitgliedsbetriebe – an das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe / Krieg in der Ukraine Geld für humanitäre Hilfe.
Gleichzeitig soll aber auch ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine gesetzt werden. Daher haben wir Ansteck-Buttons in den Farben der ukrainischen Flagge und mit dem Hashtag #standwithukraine gestaltet und eingekauft.“, erklärt Marcus Otto die Spenden-Aktion.

Diese Ansteck-Buttons können von den Mitgliedsbetrieben zu einem Unkostenbeitrag von 10 Euro brutto je Button bei der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land bestellt werden. Die 10 Euro je Button werden dann gesammelt gespendet.

„Wir wünschen uns sehr, dass diese Aktion eine große Zustimmung bei unseren Handwerksbetrieben findet und wir die Buttons zahlreich an diese verkaufen und damit einen möglichst hohen Betrag an das Aktionsbündnis spenden können.“, gibt sich Otto hoffnungsvoll.

Dass die Betriebe mit dem Anstecken des Buttons Ihre Solidarität zur Ukra-ine zeigen möchten, wird schon kurz nach dem Aufruf deutlich: Innerhalb kürzester Zeit wurden so viele Buttons bestellt, dass seitens der Kreishand-werkerschaft demnächst nachbestellt werden kann.

„Es ist großartig zu sehen, dass wir als Handwerk nicht nur zusammenhalten, sondern uns solidarisch zeigen. Manche Betriebe, die Ansteck-Buttons bestellen, runden den Spendenbetrag großzügig auf oder bestellen gleich eine sehr große Anzahl an Buttons!“, freut sich der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land.

zurück

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von Google Maps bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

© 2022 Kreishandwerkerschaft Bergisches Land