Lehrlingswart

Die Lehrlingswarte der Innung für Metalltechnik sind die Herren

Michael Paul, Lehrlingswart der Innung für Metalltechnik Bergisches Land

Ingo Eiberg
Metallbau Eiberg GmbH
Braunsberg 68
51429 Bergisch Gladbach
Telefon: 0 22 07/62 39
Telefax: 0 22 07/50 85
E-Mail: metallbau-eiberg@4c69065e1ff4458ba2505ed3e50d86e4web.de

Thomas Vigelahn, Lehrlingswart der Innung für Metalltechnik Bergisches Land

Thomas Vigelahn
mkv Metallbau Klein GmbH & Co. KG
Zum Obersten Hof 4 – 6
51580 Reichshof
Telefon: 0 22 96/7 22
Telefax: 0 22 96/5 44
E-Mail: mkv-info@mkv-klein.de
Website: www.mkv-klein.de 

Herr Eiberg und Herr Vigelahn sind als Lehrlingswarte der Innung zuständig für Ausbildungsfragen. Sie vermitteln in persönlichen Konflikten, informieren und beraten die Ausbildungsbetriebe sowie die Auszubildenden, haben grundlegende Kenntnisse über pädagogische Fragen der Berufsausbildung und über bildungspolitische Entwicklungen.

Darüber hinaus unterstützt der Lehrlingswart die Auszubildenden bei der Suche bei neuen Ausbildungsplätzen, wenn der Betrieb durch Insolvenz oder durch andere Gründe aufgelöst wurde. Eine wichtige Stellung nimmt der Lehrlingswart auch hinsichtlich der Nachwuchswerbung für Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen wahr. Der Lehrlingswart ist ehrenamtlich tätig und repräsentiert die Innung.

Bei allen Fragen und Problemen, die sich aus der Berufsausbildung ergeben, wenden Sie sich vertrauensvoll an Herrn Eiberg oder Herrn Vigelahn.

Bei allgemeinen Fragen der Berufsausbildung, wie Urlaub, Ausbildungsvergütung, Dauer der Ausbildung usw., wenden Sie sich bitte an die Ausbildungsabteilung der Kreishandwerkerschaft.


Fotos: Kreishandwerkerschaft Bergisches Land

zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter