Verbraucherinfos

Quelle: www.amh-online.de

Der Beruf des Bäckers gehört zu den ältesten Berufen der Menschheit.

Bereits 4000 Jahre vor Chr. wurde in Ägypten und Babylonien Brot gebacken, wobei auch Sauerteig verwendet wurde. Sowohl bei den Herstellungsmethoden als auch bei den Produkten präsentiert sich das deutsche Bäckerhandwerk heute als moderner Wirtschaftszweig mit einer engen Beziehung zu seiner Tradition.

Vor allem durch die Vielfalt, Qualität und Frische ihrer Erzeugnisse sowie durch ihre kundennahen Dienstleistungen ist es den handwerklichen Bäckereien gelungen, unangefochtener Marktführer im Bereich der Backwaren zu bleiben.

In keinem anderen Land der Welt gibt es eine größere Vielfalt der Backwaren. In den handwerklichen Bäckereien werden mehr als 300 Brotsorten und über 1.200 Sorten Kleingebäck und Feine Backwaren hergestellt.

Fast jeder isst täglich Brot - dazu Fakten und Irrtümer

Brotlagerung - Tipps für einen langen Genuss

Beim Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks werden regelmäßig Verbraucherinformationen über Brotsorten, Gesundheitsaspekte und weitere Trends veröffenlicht.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Fleischerinnung erhält Belobigung für vorbildliche PR

Fleischerinnung erhält Belobigung für vorbildliche PR

Als besonders gutes Beispiel für engagierte und erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit ist die Fleischerinnung Bergisches Land im Sinne des Fleischerhandwerks aufgefallen. Die Aktion zum „Tag des Deutschen Butterbrotes“ vergangenes Jahr im Herbst ist beim diesjährigen Deutschen Fleischer-Verbandstag in München gewürdigt worden. mehr Informationen

Ausdauer und Beharrlichkeit haben sich sehr gelohnt!

Ausdauer und Beharrlichkeit haben sich sehr gelohnt!

Mit großer Freude hat die Handwerkerschaft in der Region auf die Entscheidung des Bundeskabinetts zur Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Gewerken reagiert. „Diese Entscheidung wird die Qualität der ausgeführten Arbeiten wieder nach oben korrigieren“, erläutert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, Marcus Otto. mehr