53 frische Tischlergesellen in der Region

Holz ist in diesem Ausbildungsberuf das Arbeitsmaterial Nummer 1. Tischler bringen den natürlichen Werkstoff Holz in Form, verarbeiten darüber hinaus aber auch spezielle Holzwerkstoffe, Kunststoffe, Glas, Metall und Stein. So vielfältig wie die Materialien sind auch die hergestellten Produkte. Dieses wird zukünftig der kreative Arbeitsalltag von sechs Frauen und 47 Männer aus Leverkusen, Rhein-Berg und Oberberg sein. Sie haben den ersten Schritt ihrer beruflichen Laufbahn im Tischlerhandwerk erfolgreich gemeistert, haben die dreijährige Ausbildung absolviert und wurden Anfang Juli in den Gesellenstand erhoben.

Im Beisein von Tischlermeistern, Kollegen, Lehrern, Eltern und Freunden haben die neuen Gesellen ihre Zeugnisse und Gesellenbriefe überreicht bekommen und der Obermeister der Tischlerinnung Bergisch Land, Achim Culmann, hat jedem einzelnen gratuliert. „Auch wenn wir mit diesem Anlass der Lossprechung euren Erfolg feiern, bewahrt euch eure Aufnahmefähigkeit, Lernroutine und Begeisterung, etwas Neues zu lernen“, wendet sich der Obermeister an die neuen Fachkräfte. „Unser Handwerk ist sehr vielseitig und die Technik entwickelt sich stets weiter. Daher ist es wichtig, sich zu informieren und neugierig zu bleiben, damit ihr auch in 30 Jahren noch die Wünsche eurer Kunden umsetzen könnt.“

Erstplatzierter Jonas Fischer (rechts)

Die Gute Form 2019
Die Besonderheit im Tischlerhandwerk ist, dass die Auszubildenden zum Abschluss ihrer Ausbildung je ein Gesellenstück anfertigen. Automatisch nimmt der Nachwuchs mit diesen Unikaten auf Innungsebene am Gestaltungswettbewerb „Die Gute Form 2019“ teil. Eine Jury entscheidet, wer seine Arbeit besonders gut, genau oder kreativ gestaltet hat, und vergibt die Platzierungen 1, 2, und 3 sowie Belobigungen. Die beiden Erstplatzierten Gesellen, Jonas Fischer aus Leverkusen und Phil Krauthoff aus Engelskirchen, werden in den Landeswettbewerb entsendet.  Über diesen Link gelangen Sie zur Übersicht der Preisträger.

Prüfungsbester Andreas Lippschütz (Mitte)

Prüfungsbesten
Hier können sich insgesamt sechs Gesellen über ihre Platzierungen freuen. Insgesamt in allen Bereichen ist Andreas Lippschütz aus Overath, der in der Tischlerei Formativ in Overath gelernt hat, der Prüfungsbeste. 
In dieser Übersicht sind alle Prüfungsbesten aufgeführt.

Die Tischlerinnung Bergisches Land und die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land wünschen allen neuen Fachkräften großen beruflichen Erfolg und stets eine gute Gesundheit!
Über diesen Link gelangen Sie zur Übersicht aller Gesellen, die bestandenen haben.

Schauen Sie sich hier weitere Fotos der Lossprechung an!

Alle Auszeichnungen anlässlich der Lossprechungsfeier der Tischlerinnung Bergisches Land im Überblick
Innungswettbewerb Die Gute Form 2019
1. Platz: Jonas Fischer aus Leverkusen; Betrieb: Bernhard Josef Platten GmbH & Co. KG Leverkusen (entsendet zum Landeswettbewerb „Die Gute Form“)
1. Platz: Phil Krauthoff aus Engelskirchen; Betrieb: Carsten Krauthoff Lindlar (entsendet zum Landeswettbewerb „Die Gute Form“ (per „Wildcard“))
3. Platz: Katharina Brunsbach aus Hückeswagen; Betrieb: Korte Einrichtungen Kürten
Belobigung: Jonas Krisztian aus Lohmar; Betrieb: Formart Die Schreinerei Wiehl
Belobigung: Viola Lemm aus Kupferzell; Betrieb: Formart Die Schreinerei Wiehl
Belobigung: Andreas Lippschütz aus Overath; Betrieb: Formativ Overath
Belobigung: Linus van Holt aus Köln; Betrieb: Holzdoktor Leverkusen

Jahresbestleistung: Gesellenprüfung Winter 2018/2019 und Sommer 2019
1. Andreas Lippschütz
2. Viola Lemm
3. Arnaud Cuvier

Bestes Gesellenstück: Timo Linder
Beste Arbeitsprobe: Andreas Lippschütz
Beste Theorie: Viola Lemm

Über diesen Link gelangen Sie zur Präsentation und den Preisträger des Wettbewerbs "Unser Favorit".


Copyright: Kreishandwerkerschaft Bergisches Land

zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Fleischerinnung erhält Belobigung für vorbildliche PR

Fleischerinnung erhält Belobigung für vorbildliche PR

Als besonders gutes Beispiel für engagierte und erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit ist die Fleischerinnung Bergisches Land im Sinne des Fleischerhandwerks aufgefallen. Die Aktion zum „Tag des Deutschen Butterbrotes“ vergangenes Jahr im Herbst ist beim diesjährigen Deutschen Fleischer-Verbandstag in München gewürdigt worden. mehr Informationen

Ausdauer und Beharrlichkeit haben sich sehr gelohnt!

Ausdauer und Beharrlichkeit haben sich sehr gelohnt!

Mit großer Freude hat die Handwerkerschaft in der Region auf die Entscheidung des Bundeskabinetts zur Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Gewerken reagiert. „Diese Entscheidung wird die Qualität der ausgeführten Arbeiten wieder nach oben korrigieren“, erläutert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, Marcus Otto. mehr