Das Handwerk unterstützt ehrenamtliche Arbeit auch finanziell

Es ist das Zusammentreffen von mittlerweile vertrauten Bekannten. Die Maler- und Lackiererinnung Bergisches Land spendet bereits seit vielen Jahren die Einnahmen der Tombola während der Lossprechungsfeier an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln. In der Zwischenzeit stockt die Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land den Betrag auf und in diesem Jahr hat sich auch die Fleischerinnung Bergisches Land angeschlossen. Bei der Barbecue-Aktion im Frühjahr vor der RheinBerg Galerie in Bergisch Gladbach hat die Fleischerinnung zum Start in die Grillsaison Pulled Pork angeboten und der Erlös wird zu 100 Prozent gespendet. Durch den Zusammenschuss der Gewerke ist die stolze Spendensumme von 2.270 Euro zusammen gekommen, die der ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln dankend entgegen genommen hat. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Köln begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer lebens-verkürzenden Erkrankung. Diese Erkrankungen wie beispielsweise Mu-kopolysaccharidose (MPS), Progeria, Tay-Sachs-Syndrom oder andere Stoffwechselerkrankungen verkürzen die Lebenserwartung. Die Kinder, ihre Geschwister und Eltern können ab der Diagnose auf ihrem Lebens-weg begleitet werden. Das Leben mit all seinen Facetten, das Sterben und die Zeit nach dem Tod der Kinder stehen dabei im Fokus der Arbeit. Der Standort Köln-Ost hilft auch Familien in Bergisch Gladbach und dem Rheinisch-Bergischen Kreis.

Die zweite Spende wird in über sechseinhalbtausend Kilometern Entfer-nung eingesetzt – in Nepal. Drei Handwerker und eine Hebamme haben den Verein „Nepal & wir e.V.“ ins Leben gerufen. Das Ziel ist, vor Ort eine Berufsschule mitaufzubauen. Der Elektromeister aus Bergisch Gla-dbach, Markus Laudenberg, war nach einem Augenzeugenbericht nach den verheerenden Erdbeben in Nepal 2015 erschüttert. Die Berichte gingen ihm nicht mehr aus dem Kopf und so machte er eine erste spon-tane Reise, der weitere folgten. Mittlerweile gibt es in dem Ort Panauti in Nepal eine Elektro-Klasse, eine Schnitzer- und Tischler-Klasse und ein-zelne Schüler, die den Bronzeguss erlernen. Hinter dem Verein „Nepal & wir e.V.“ stecken neben dem Elektromeister Markus Laudenberg, Heb-amme Andrea Fleißgarten, Tischlermeister Martin Linden und Sanitär-meister Andreas Manjowk. Die vier unterstützen dort gemeinsam den Architekten Rabindra Puri in seinem Projekt „Berufsausbildung Nepal“. Dieses Projekt wird mit 800 Euro unterstützt, den Einnahmen während der Weihnachtsfeier der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land.


Copyright: Kreishandwerkerschaft Bergisches Land

zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Mettwurst Tage: Fleischer präsentieren sich mit 9 x Gold

Mettwurst Tage: Fleischer präsentieren sich mit 9 x Gold

Die deutsche Rohwurst erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit in der deftigen Küche. Obwohl alle Mettwürste grundlegend aus Schweine- und/oder Rindfleisch sowie Speck bestehen, haben sich viele lokale Variationen entwickelt. Die kulinarische Vielfalt feiert die Fleischerinnung Bergisches Land in diesem Herbst mit den „Mettwurst Tagen“. mehr Informationen

Dieselfahrverbot in Köln: Das Handwerk muss vor dem Ruin bewahrt werden!

Dieselfahrverbot in Köln: Das Handwerk muss vor dem Ruin bewahrt werden!

„Die Existenzen zahlreicher Handwerker stehen auf dem Spiel“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, Marcus Otto, das angekündigte Dieselfahrverbot für Köln. Die Handwerker aus Leverkusen und Rhein-Berg – aber auch aus Oberberg – führen zahlreiche Aufträge in der Großstadt aus. mehr