Partner

Die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land arbeitet unter einem Dach bzw. kooperiert mit vielen weiteren Partnern. Dies macht es möglich, unsere Mitglieder rund um deren Belange sehr gut und kompetent zu betreuen und zu beraten. Egal ob Datenschutz, Fortbildungen, Steuerangelegenheiten, Ausbildungsplatzvermittlung, Beratung bei Existenzgründung usw. – unsere Mitglieder finden bei uns oder unseren Partnern die richtigen Ansprechpartner.

Im Forum Handwerk und Handel haben folgende Ansprechpartner Ihre Büros:

Handelsverband Nordrhein-Westfalen Rheinland e.V.

Gemeinsam mit dem Handelsverband NRW-Rheinland e. V. bildet die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land das Forum für Handwerk und Handel.

Ansprechpartner:
Geschäftsstelle Bergisch Gladbach, Handelsverband NRW – Rheinland
Geschäftsführer Marcus Otto
Tel.: 0 22 02 / 93 59 410
E-Mail: otto@9eae29c5c1f744738d6bf666116f1d17hv-nrw.de

KHBL Service- und Wirtschaftsgesellschaft mbH

Ansprechpartner:
Markus Naujoks
Tel.: 0 22 02 / 93 59 – 621
E-Mail: naujoks@835a3ffedee74042ba7e59332cb93be1service-direkt.de

Janina Trenkler
Tel.: 0 22 02 / 93 59 – 622
E-Mail: trenkler@1f14bfbdd50840c6adc6ef339e127f18service-direkt.de

Unternehmer Akademie Bergisches Land

Ansprechpartnerinnen:

Katrin Rehse
Tel.: 0 22 02 / 93 59 – 451
E-Mail: rehse@976a5763384a4f648ce7de6c9df53cc8handwerk-direkt.de


Isabelle Schiffer
Tel.: 0 22 02 / 93 59 – 453
E-Mail: schiffer@2d0e74287f24400f895b40ac30f5df38handwerk-direkt.de

Handwerkskammer zu Köln

Ausbildungsvermittlung

Ansprechpartnerin Ausbildungsvermittlung

Laura Pauels
Tel.: 0 22 1 / 20 22 – 408
E-Mail: pauels@196ac4feed6a40259a5e70eb5fde4f24hwk-koeln.de
Frau Pauels ist donnerstags von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr in ihrem Büro bei der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land.
• Aufnahme freier Ausbildungsplätze
• Ermittlung der Anforderungen des Betriebes an Bewerber
• Gezielte Suche nach Bewerbern
• Unterstützung bei der Auswahl geeigneter Bewerber

Existenzgründung

Ansprechpartner zur Existenzgründung 

Erika Hülshoff
Tel.: 0 22 1 / 20 22 – 305
E-Mail: huelshoff@0608724dc43b45fe8e6607c8b03a4cbdhwk-koeln.de
Frau Hülshoff ist dienstags in ihrem Büro bei der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land.
• Existenzgründungs- und Nachfolgeberatung (Oberbergischer Kreis)
• Rechnungswesen und Controlling (Oberbergischer Kreis)
• Investitionen und Finanzierung (Oberbergischer Kreis)
• Ertragsbewertung nach AWH (Oberbergischer Kreis)
• Personal-, Organisations- und EDV-Beratung (Oberbergischer Kreis)
• Betriebsanalyse und -vergleich (Oberbergischer Kreis)
• Markt- und Standortbeurteilung (Oberbergischer Kreis)

Torben Viehl
Tel.: 0 22 1 / 20 22 – 265
E-Mail: viehl@hwk-koeln.de
Herr Viehl ist außer dienstags in seinem Büro bei der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land.
• Existenzgründungs- und Nachfolgeberatung (Leverkusen + Rheinisch-Bergischer-Kreis)
• Rechnungswesen und Controlling (Leverkusen + Rheinisch-Bergischer-Kreis)
• Investitionen und Finanzierung (Leverkusen + Rheinisch-Bergischer-Kreis)
• Ertragsbewertung nach AWH (Leverkusen + Rheinisch-Bergischer-Kreis)
• Personal-, Organisations- und EDV-Beratung (Leverkusen + Rheinisch-Bergischer-Kreis)
• Betriebsanalyse und -vergleich (Leverkusen + Rheinisch-Bergischer-Kreis)
• Markt- und Standortbeurteilung (für Leverkusen + Rheinisch-Bergischer-Kreis)

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Handwerksrolle

Ansprechpartnerin Handwerksrolle

Martina Wittrien
Tel.: 0 22 1 / 20 22 – 781
E-Mail: wittrien@990211a5221348ddbd9bf0571dc605achwk-koeln.de
Frau Wittrien ist mittwochs von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr in ihrem Büro bei der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land. 
• Startercenter Bergisch Gladbach
• Eintragung in die Handwerksrolle
• Löschung aus der Handwerksrolle


Weitere PARTNER in alphabetischer Reihenfolge:

Bundesagentur für Arbeit

Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach


Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach
Bensberger Straße 85
51465 Bergisch Gladbach
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer) 
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)


Energieberatung

Wenn der Energieberater zweimal klingelt
Dubiose Energieberater sind immer wieder unterwegs

Haustürgeschäfte und Telefonaquise sind ein häufiges Ärgernis und immer mit der gebotenen Vorsicht zu behandeln.

Bei der Kreishandwerkerschaft berichten Bürger darüber, dass unseriöse Energieberater in sehr hartnäckiger Weise zunächst eine kostenlose Energieberatung anbieten, dann einen Ortstermin durchführen, um dann sofort einen Sanierungsvertrag unterschreiben zu lassen. Dieser Sanierungsvertrag umfasst dann zum einen die Außenfassade, die Kellerdecke und häufig auch das gesamte Dach. Teilweise wird auch behauptet, dass man mit der örtlichen Kreishandwerkerschaft zusammenarbeite und eine Energieberatung für Häuser, die älter als 25 Jahre sein, gesetzlich vorgeschrieben wären. Man solle doch am besten direkt einen Termin vereinbaren.

Hier ist zu vermuten, dass diese unseriösen Energieberater versuchen, Hausbesitzer mit fragwürdigen Hinweisen zu einem Vertragsanschluss zu bewegen. Energieberatungen sind gesetzlich nicht vorgeschrieben.

Seriöse Energieberatungen bekommt man beim Handwerker vor Ort!
Wo finde ich geeignete Betriebe?

www.sanieren-profitieren.de
Informationen zur energetischen Haussanierung mit Suche nach geschulten Betrieben, die eine erste Energieberatung mit dem Modul der Deutschen Umweltstiftung (DBU) durchführen.

Bergisches Energiekompetenzzentrum
Jeden Samstag, nach vorheriger Terminvereinbarung, findet zwischen 10 und 12 Uhr eine kostenfreie, neutrale und herstellerunabhängige Initialberatung durch zertifizierte EnergieberaterInnen der Region statt.

KURS-Lernpartnerschaften

Die Initiative KURS unterstützt Schulen dabei, Wirtschaft am konkreten Beispiel eines Partnerunternehmens für Schülerinnen und Schüler anschaulich und greifbar zu machen. Gleichzeitig ist KURS ein Programm zur Stärkung der Wirtschaft vor Ort. Unternehmen haben den Vorteil, dass sie sich als potenzieller Arbeitgeber und „gute Nachbarn“ präsentieren können.

KURS – Kooperationsnetz Unternehmen der Region und Schulen – macht aus Schulen und benachbarten Betrieben Lernpartner, die zum gegenseitigen Nutzen miteinander kooperieren. Lernpartnerschaften unterstützen die Entwicklung eines praxis- und realitätsnahen Unterrichts. Dadurch werden Wirtschaftsthemen für Schülerinnen und Schüler leichter verständlich und erlebbar. Die Zusammenarbeit bereichert den theoretischen Unterricht in vielen Fächern durch praxisnahe Beispiele. Die dort gesammelten Erfahrungen helfen auch bei dem Übergang von der Schule in das Arbeitsleben, indem sie Anhaltspunkte für die Berufswahl geben und auf die zukünftigen Aufgaben in Ausbildung und Beruf vorbereiten.

Weitere Informationen: www.kurs-koeln.de


Schulpartnerschaften
Als Vertreter der Handwerker in Leverkusen, dem Rheinisch-Bergischen Kreis und dem Oberbergischen Kreis hat die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land Partnerschaften mit Schulen aus der Region geschlossen. Die Kreishandwerkerschaft steht dabei den Schulen als Ansprechpartner zur Verfügung, wenn es darum geht einen passenden Handwerksbetrieb für einen Praxis-Unterricht zu finden.

In Oberberg die Gesamtschule in Reichshof.

Krankenkassen

IKK classic


Geschäftsstelle Bergisch Gladbach
Bensberger Straße 169
51469 Bergisch Gladbach
Tel: 0 22 02 / 12 05 - 0
Fax: 0 22 02 / 12 05 - 57

Geschäftsstelle Gummersbach
Wilhelm-Breckow-Allee 6
51643 Gummersbach
Tel: 0 22 61 / 307 - 0
Fax: 0 22 61  307 - 47 22 97


AOK Rheinland/Hamburg - Geschäftsstellen in der Regionaldirektion Oberberg – Leverkusen – Rhein.-Berg. Kreis


AOK Rheinland/Hamburg

Unternehmerfrauen im Handwerk

UFH - Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk e. V. Oberbergischer Kreis
Der Arbeitskreis UFH Oberberg wurde 1992 gegründet. Er wendet sich als Interessengemeinschaft im Besonderen an die mitarbeitenden Ehefrauen, Partnerinnen und Töchter aus Handwerksbetrieben sowie selbstständige Meisterinnen. Oft sind Sie einer Mehrfachbelastung im privaten und betrieblichen Bereich ausgesetzt.

Ansprechpartnerin:
Petra Hohmuth
1. Vorsitzende der Unternehmerfrauen im Handwerk Oberberg
Kaiserstraße 69
51643 Gummersbach
Tel.: 0 22 61 / 23 09 60 oder 0 22 61 / 6 23 83
Fax: 0 22 61 / 23 09 61
E-Mail: petra2e5ac29e453f420fac94694c627185e2.hohmuth@cc88d77edeb742308a75464a6c955204ufh-oberberg.de

Versicherer




SIGNAL IDUNA Gruppe
Gebietsdirektion Köln
Heumarkt 14  
50667 Köln

Telefon: 02 21 / 58 474 500
Internet: www.signal-iduna.de

Wirtschaftsförderung

Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft


Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft
Friedrich-Ebert-Straße 75
51429 Bergisch Gladbach
Tel: 0 22 04 / 97 63 - 0
Fax: 0 22 04 / 97 63 - 99
E-Mail: info@330672ef6fd845b497e7b43962df7a53rbw.de


Wirtschaftsförderung Oberbergischer Kreis


Wirtschaftsförderung Oberbergischer Kreis
Moltkestraße 34
51643 Gummersbach
Tel: 0 22 61 / 88 68 68
Fax: 0 22 61 / 88 97 26 80 5
E-Mail: wirtschaftsfoerderung@b383b00c2a764d848096dc7e340f2f37obk.de


Wirtschaftsförderung Leverkusen


Wirtschaftsförderung Leverkusen
Dönhoffstraße 39
51373 Leverkusen
Tel: 02 14 / 83 31 - 0
Fax: 02 14 / 83 31 - 11
E-Mail: info@2e2d500797cb4ab28eee993de06dfe19wfl-leverkusen.de

Sonstige Dienstleister

START NRW GmbH


START NRW GmbH

Standort Bergisch Gladbach
Im TechnologiePark / Gebäude 27 Ost
Friedrich-Ebert-Straße 75
51429 Bergisch Gladbach
Tel: 0 22 04 / 7 48 38 - 0
Fax: 0 22 04 / 7 48 38 - 59
E-Mail: bgladbach@135c28f156294db0a2efd4f543eaf476start-nrw.de

Standort Leverkusen
Opladener Platz 3
51379 Leverkusen
Tel: 0 21 71 / 5 82 37 - 0
Fax: 0 21 71 / 5 82 37 - 29
E-Mail: leverkusen@5436178f56fb412d9c823f4ca0b67a97start-nrw.de


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Premiere: Exklusives Event für junge Meister*innen

Premiere: Exklusives Event für junge Meister*innen

Solidarität hautnah erleben, sich auf Augenhöhe unterhalten und die Vorteile eines ehrlichen kollegialen Austausches erfahren – das war die unausgesprochene Botschaft des ganz neuen Veranstaltungsformats für junge Handwerksmeister. Etwa 60 Junghandwerker haben Anfang November in einem sehr exklusiven und intensiven Seminartag eine Fülle an Informationen erhalten und hatten ebenso die Gelegenheit zu netzwerken. mehr Informationen