Zwischen Vollkornbrot und Erdbeerkuchen 

Obermeister der Bäckerinnung Bergisches Land ,  Peter Lob und frisch gebackener Geselle, Muhammad Husaini

Einen Gesellen hebt die Bäckerinnung Bergisches Land an dieser Stelle besonders hervor: Muhammad Husaini wohnhaft in Bergisch Gladbach. Der 24-jährige Mann ist aus Afghanistan geflüchtet, spricht seit vier Jahren die deutsche Sprache und hat seine theoretische Gesellenprüfung mit der Note eins bestanden.

In seinem Heimatland hat Muhammad Husaini in einer Fabrik gearbeitet. Bäckereien seien in Afghanistan nicht vergleichbar berichtet er: „Bei uns ist es ganz anders. [Wir] backen immer Fladenbrot.“ Mittlerweile schätzt er vor allem die Vielfalt und kann sich gar nicht festlegen, was er am liebsten backt. Eine große Hürde hat in der Ausbildung von Muhammad Husaini die Sprache dargestellt. „Im ersten Lehrjahr habe ich gar nichts verstanden … gar nichts! Die Kollegen haben gesagt: ˋBring mal Bleche.ˊ Aber ich wusste nicht, was das ist – Bleche. Ich konnte es noch nicht einmal aussprechen. Das war eine sehr schwierige Zeit!“ Trotz der nicht einfachen Zeit hat sich der Junghandwerker immer wieder gesagt, dass er Ausdauer haben muss. Anderen Menschen mit Zuwanderungshintergrund rät Muhammad Husaini zu Geduld: „Bleibe immer stark. Am Anfang ist alles schwierig. Langsam, langsam, langsam – man schafft das!“

Galerie öffnen
Eindrücke aus der Gesellenprüfung 2020

Sein Lehrmeister und Obermeister der Bäckerinnung Bergisches Land, Peter Lob, freut sich für seinen jungen Kollegen, den er nach seiner Ausbildung sogar übernehmen konnte. „Er ist sonntags auch mal in die Backstube gekommen, hat geübt und ist seine Prüfungsaufgaben durchgegangen. Ich kann in der Ausbildung nur unterstützen, aber es kommt auf das Engagement des Einzelnen selbst an. Was jeder selbst daraus macht … und das hat er mit Bravour gemacht!“

Zum Abschluss möchte Muhammad Husaini noch seinen Lehrern am Berufskolleg in Bergisch Gladbach – Christine Hartmann-Batz und Volker Scherhag – danken: „Sie haben mir viel geholfen!“
„Der Einsatz der Lehrmeister in den Betrieben und der Lehrer an den Berufskollegs – ebenso in Leverkusen und Gummersbach-Dieringhausen – ist oft überdurchschnittlich. Es ist größtenteils eine Herzensangelegenheit, auch diesen jungen Menschen eine berufliche und private Perspektive zu geben“, ergänzt der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, Marcus Otto, und dankt allen Beteiligten.

Copyright der Fotos: Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, Peter Lob, Berufskolleg Bergisch Gladbach

zurück

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von Google Maps bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

© 2020 Kreishandwerkerschaft Bergisches Land