Kritik: Top frisierte Fußballer trotz Lockdowns

Thomas Stangier, Obermeister der Friseurinnung Bergisches Land

Das Friseurhandwerk ist irritiert: Fußballstars gehen mit perfektem Haarschnitt auf den Platz. Dabei sind die Salons seit dem 16. Dezember 2020 geschlossen. Und auch Hausbesuche sind verboten! Die Strafen sind immens und es können bis zu 25.000 € Bußgelder verhängt werden.

„Im Vordergrund steht doch vor allem die Solidarität!“, betont Obermeister Thomas Stangier.

"Fußballprofis sind Vorbilder, sie setzem Trends, zu Ihnen schauen junge Menschen auf. Vor dem Hintergrund #gemeinsamgegencorona ist es doch deplatziert, Stars mit frischem Haarschnitt auf dem Platz stehen zu sehen!"


zurück

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von Google Maps bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

© 2021 Kreishandwerkerschaft Bergisches Land