Berufsfelderkunder in der Kreishandwerkerschaft

Berufsfelderkundung: Der Schüler Leon Dreßler mit Marcus Otto, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Schüler Leon Dreßler vom Otto-Hahn-Gymnasium mit Marcus Otto, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land .
Foto: Kreishandwerkerschaft Bergisches Land 

Erneut kamen drei Jugendliche im Sinne ihrer Berufsfelderkundung für einen Tag in das Haus der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land.

Am 28.06.2016 kam Alisa Veliji aus der Realschule Am Stadtpark in Leverkusen, die in den Beruf einer Juristin schnupperte. Senaydin Demiroski aus der gleichen Schule schnupperte hingegen in das Berufsfeld einer Kauffrau für Bürokommunikation. Am 04.07.2016 kam zudem Leon Dreßler vom Otto-Hahn-Gymnasium in Bergisch Gladbach. Er schnupperte ebenfalls in den Beruf eines Juristen.

Entsprechend ihrer Anmeldung erlebten die Schülerinnen und Schüler den Arbeitsalltag des Hauses. Wie umfangreich die Tätigkeitsfelder hier sind, war besonders Senaydin Demiroski ersichtlich, die den Mitarbeiterinnen in der Buchhaltung, der Zentrale und dem Sekretariat über die Schulter schauen durfte. Leichte Tätigkeiten brachten zusätzliche Einblicke in die Praxis.

Über ihre Berufswahl werden die Mädchen und Jungen zwar erst später entscheiden müssen, aber es ist für die 13 bis 14-Jährigen eine gute Gelegenheit, einmal hautnah verschiedene Berufssparten unter die Lupe zu nehmen.

Marcus Otto, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, ist stolz, dass es zu jedem Termin Anmeldungen bei der Kreishandwerkerschaft gibt. „Wir können den Jugendlichen unsere Funktion und Tätigkeiten näherbringen. Die meisten Jugendlichen haben in dem Alter nur vage Vorstellungen von der Berufswelt und ihrer beruflichen Zukunft. Da ist es schön, dass sie so begeistert sind, wenn sie einen reellen Arbeitstag in unserem Haus erleben.“ Auf lange Sicht gesehen hofft der Hauptgeschäftsführer, dass durch die Teilnahme vieler Betriebe das Interesse der Jugendlichen an handwerklichen Berufen steigt und möglicherweise so auch spätere Nachfolger gefunden werden.

Seit 2015 gibt es die Berufsfelderkundungen für sämtliche Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen des Rheinisch-Bergischen Kreises und des Oberbergischen Kreises. Drei Mal im Jahr erleben sie seither jeweils einen Tag in Unternehmen und Handwerksbetrieben. Wer sich für die Teilnahme interessiert, erfährt alle Einzelheiten zur Berufsfelderkundung bei der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land unter der Telefonnummer 02202/9359-0.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Der Beschluss zum Azubi-Mindestlohn ist ein Fehler!

Der Beschluss zum Azubi-Mindestlohn ist ein Fehler!

Mit der Debatte zum sogenannten Azubi-Mindestlohn positioniert sich die Politik gegen die gelebte Betriebs- und Tarifautonomie. „Viele Jahre haben die Partner der jeweiligen Tarifkommissionen ohne die Einmischung der Politik erfolgreiche Abschlüsse erzielt", erläutert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land Marcus Otto. mehr