Lossprechung der Raumausstatter

Über Darth Vader, verträumte Kinderzimmer und Ruheoasen zum Wohlfühlen: Die 23 neuen Gesellen der Raumausstatterinnungen Köln, Bonn/Rhein-Sieg und Bergisches Land hatten für ihre Abschlussprüfung unter anderem die Aufgabe, Räume zu gestalten. Dies haben die Prüflinge ganz unterschiedlich interpretiert und gemeistert. „Die Kreativität des Nachwuchses ist äußerst facettenreich“, betont der Obermeister der Innung für Raumausstatter und Bekleidungshandwerke Bergisches Land, Peter Vogel. „Wie in den letzten Jahren auch war der Vielfalt keine Grenzen gesetzt – weder in der Farb- noch in der Materialauswahl.“

Losgesprochen wurden ebenso die Gesellen von fünf Betrieben der Innung für Raumausstatter und Bekleidungshandwerke Bergisches Land:
- GSG Farben in Wiehl
- Kremer Wohndesign GmbH in Bergisch Gladbach
- Lang – Raum und Idee GmbH in Wiehl
- Raumgefühl – Bernd Friederichs in Bergisch Gladbach
- Reitz Lebensräume in Bergisch Gladbach
Einen besonderen Grund zur Freude hatten zwei Gesellinnen aus unserem Innungsgebiet:
- Marlene Schnur belegte den 1. Platz des Kreativwettbewerbs (auf dem Foto die 1. von rechts); Ausbildungsbetrieb: Raumgefühl – Bernd Friederichs in Bergisch Gladbach
- Olivia Klein hat sich über den 3. Platz im Kreativwettbewerb gefreut (auf dem Foto die
3. von rechts); Ausbildungsbetrieb: GSG Farben in Wiehl 


Die Raumausstatterinnungen Bergisches Land, Köln und Bonn/ Rhein-Sieg veranstalten bereits seit vielen Jahren eine gemeinsame Lossprechungsfeier. Ein besonderer Dank geht an alle Mitglieder des Prüfungsausschusses, die Lehrkräfte der ÜBL und Schule sowie an alle ehrenamtlichen Helfer der Lossprechungsfeier für einen gelungenen Prüfungsdurchgang.

Copyright: Raumausstatter-Innung Köln

zurück

Wir benötigen Ihre Zustimmung.

Dieser Inhalt wird von Google Maps bereit gestellt.

Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen

© 2020 Kreishandwerkerschaft Bergisches Land