Verbraucherinfos

Massivholzmöbel gegen Staub und Pollen

Auf Holz Klopfen - das soll ja bekanntlich Glück bringen

Glück haben auch diejenigen, die den lebendigen Werkstoff Holz in Form bringen - wir Tischler. Holz besitzt eine eigene Persönlichkeit, eine besondere Ausstrahlung. Und das macht dieses Material so beliebt.

Ob zum Beispiel als Möbelstück, Treppe, Türe oder Fensterrahmen. Im Gegensatz zur industriellen Fertigung sind wir Tischler in der Lage, auf individuelle Kundenwünsche einzugehen. Unser Handwerk verbindet traditionelle und solide handwerkliche Techniken mit dem Einsatz hochmoderner Bearbeitungsmaschinen, zum Beispiel CNC-gesteuerte Oberfräsen, die eine präzise Herstellung und Passgenauigkeit des Werkstücks gewährleisten. Die positive Einstellung des Holz verarbeitenden Handwerks zum technischen Fortschritt, zu schnellen Maschinen und Zeit sparenden Geräten hat viele "schweißtreibende" Tätigkeiten verdrängt, auch wenn zum Tischlerberuf immer noch körperliche Anstrengung gehört.

Wir fertigen nicht nur nach hohen Qualitätsmaßstäben, sondern wir sind gleichzeitig auch Berater des Kunden. Tischler müssen in der heutigen Zeit etwas von Marketing verstehen, sich verkaufen können, ein Kaufbedürfnis beim Kunden wecken.

Fachkompetente Planung, Beratung und maßgenaue Umsetzung individueller Kundenwünsche sind die Aufgaben des Tischlermeisters.

Holz in den eigenen vier Wänden hat einen hohen Stellenwert. Ob als Baustoff innen und außen, oder als Einrichtungsmaterial. Eiche ist dabei nicht mehr so gefragt, richtige "Renner" sind dagegen helle Hölzer, wie Buche, Ahorn, Nussbaum und Erle. Aber auch künstliche Materialien kommen bei den Tischlern auf die Werkbank. Spanplatten heißen heute "Mitteldichte Faserplatten", sie sind stabiler und können an jeder Stelle lackiert werden.

Außerdem gibt es mineralische Werkstoffe, wie Corean, das wie Marmor aussieht und sich leicht verarbeiten lässt, zum Beispiel in Küche und Bad. Zur Materialvielfalt kommt die Produktvielfalt: Fenster, Türen und Treppen werden von den Handwerksbetrieben individuell angefertigt. Ebenso Schränke, Tische, sogar ganze Küchen. Und dann sind da noch die Fußböden aus Holz, oder Wände, aber auch Decken. Ob Fenster, Innen- und Außentüren, Wintergärten, Treppen, Böden und Decken oder Einzel- und Einbaumöbel sowie Einrichtungen aller Art - Ihr Tischler fertigt alle diese Produkte mit viel Know-how und Feingefühl für den Werkstoff Holz.

Die hohe Qualität von verwendeten Materialien und in der Ausführung lassen die gefertigten Stücke über Generationen zu Gegenständen von steigendem Wert werden. Vom Tischlermeister bekommt der Kunde eine individuelle Einrichtung mit hohem Gebrauchsnutzen, Materialharmonie, Langlebigkeit und Wohngesundheit nach Maß.

Tischler erfüllen individuelle Wünsche nach Maß

Relaxen, Freunde treffen, sich wohlfühlen: Die eigenen vier Wände dienen als Rückzugsort aus dem oft stressigen Alltag und als Mittelpunkt sozialer Aktivitäten. Deshalb kommt es darauf an, die Räume so zu gestalten, dass sie die Persönlichkeit der jeweiligen Bewohner wiederspiegeln.

Mit individuellen und maßgeschneiderten Lösungen können Tischler maßgeblich zur Wohlfühlatmosphäre im eigenen Heim beitragen. Von Türen und Fenstern über Bodenbeläge, Treppen und Möbel bis hin zum kompletten Innenausbau entstehen so Ihre ganz persönlichen Lebensumfelder.

Dabei zählt der Tischler zu den vielseitigsten Handwerkern überhaupt. In enger Abstimmung mit Ihnen entwirft, gestaltet und fertigt er alles, was gewünscht wird – vom Einbauschrank bis zur Wand- und Deckenverkleidung. In Handarbeit und mithilfe moderner, zuweilen sogar computergesteuerter Maschinen verarbeitet er neben Holz auch Kunststoffe, Holz- und Mineralwerkstoffe, Glas, Metall und Stein. Behagliche Wohnungen, praktische Arbeitsplätze, gemütliche Gaststätten, freundliche Hotelzimmer, repräsentative Konferenzräume – hinter all dem steckt meist ein Tischler.

Durch seine Arbeit erschafft er Stücke, die auf Langlebigkeit ausgelegt sind und die durch ihre hohe Qualität auch dauerhafter Beanspruchung standhalten. Durchdachte Details und solide Werte statt Ex-und-Hopp-Lösungen – dafür steht der Tischler.

Ihr Tischler als Partner für Treppen + Böden

Treppen gehören zu den wichtigsten Stil- und Gestaltungselementen eines Hauses und werden zunehmend in den Wohnbereich integriert. Als außergewöhnlicher Blickfang sollen sie sich harmonisch in die individuelle Einrichtung einfügen. Der Werkstoff Holz spielt dabei eine bedeutende Rolle: Denn aufgrund seiner warmen Ausstrahlung sowie der vielfältigen Möglichkeiten in Farbgestaltung und Kombinierbarkeit mit anderen Materialien kann Holz jedem persönlichen Wohnstil angepasst werden.

Eine Treppe von Ihrem Tischler kann modern-puristisch oder klassisch-verspielt sein. Eines ist sie in jedem Fall: ein maßgefertigtes Einzelstück. Dabei gilt es zudem, alle relevanten Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen.

Ganz gleich, für welche Form Sie sich entscheiden, ob gerade, halbrund, halbgewendelt oder Spindeltreppe, jede hat ihre baulichen und gestalterischen Vorzüge. Und unter der Treppe muss kein "toter Raum" entstehen: Der Tischler entwickelt auch dafür individuelle Lösungen.

Ein weiteres wichtiges Gestaltungselement eines Hauses sind die Fußböden. Dabei verleihen besonders Böden aus Holz Räumen einen natürlichen Charme. Zudem tragen sie zur Wohngesundheit bei. Die feuchtigkeitsregulierende Wirkung des Bau- und Werkstoffs unterstützt die Vermeidung von Schimmelbildung, Staub kann sich auf den glatten Oberflächen weniger ansammeln. Durch die positiven Materialeigenschaften des Werkstoffs fühlen sich Holzfußböden das gesamte Jahr über angenehm temperiert an.

Weitere Pluspunkte von Holzböden sind ihre Robustheit und Langlebigkeit: Sie können nach jahrelanger Nutzung einfach abgeschliffen werden und erstrahlen wieder wie neu. Nicht ohne Grund legen Bewohner von Altbauten oftmals alte Dielen frei und restaurieren sie.

Vorteile beim Bauen mit Holz

Für alle Bauvorhaben ist eines gleich: Die Bauzeit soll möglichst kurz sein und die Planung flexibel und vielfältig. Holz bietet den Architekten, Bauherren und Zimmerern viele Gestaltungsmöglichkeiten. Alles spricht für diesen Baustoff.

Holz ist ein schlechter Wärmeleiter und durch seine Beschaffenheit ein hervorragender Wärmeschutz im Winter und im Sommer. Im Holz sind die Zellen mit Luft gefüllt, damit wird dieses Material anders als beispielsweise Stein/Beton zu einem trägen Wärmeleiter. Die Temperaturschwankungen sind verzögert. So ist die Energieeinsparung beim Bauen und beim Wohnen durch eine gute Wärmedämmung im Holzhaus natürlich gewährleistet.

Der Fertigbau hat sich längst etabliert und wird gerade im Holzbau schon seit Jahrzehnten eingesetzt. Mit diesen Erfahrungen ist ein hoher Vorfertigungsgrad im Holzfertigbau längst keine Qualitätsfrage mehr. Alles ist dort möglich. Mit der Vorfertigung werden eine kurze Bauzeit, eine termingenaue Planung und ein schneller Bezug möglich – im Privatbau, Gewerbebau und im Kommunalbau.

Der natürliche Baustoff Holz wirkt auf uns angenehm und beruhigend. Allgemein sorgt dieses Material mit seinen Eigenschaften für ein gesundes Raumklima, eine optimale Luftfeuchtigkeit und einen hohen Wohlfühlfaktor - ganz gleich ob in der Familie oder am Arbeitsplatz.

Auch hier trumpft der Holzbau mit den nahezu unbegrenzten planerischen Gestaltungsmöglichkeiten auf. Holz gehört zu den leichten Baustoffen, die jedoch stark belastet werden können bzw. eine hohe Traglast aufnehmen können.

Manche sagen, ein Holzbau ist zeitlos und andere wiederum empfinden ihn als modern. In jedem Falle besticht er durch die Langlebigkeit. Dies lässt sich durch viele Gebäudetypen nachweisen, wie beispielsweise den Fachwerkbau, der seit über 300 Jahren Bestand hat und viele Städte heute noch prägt. So kann für die Werthaltigkeit beim Holzbau bzw. Holzhäusern von „ganz normal“ gesprochen werden. Holzhäuser sind gerade durch den „flexiblen“ Baustoff belastbar und viele Jahre unverändert schön.

Holz ist planbar, Holz ist berechenbar und Holz ist vor allem flexibel. Wer sein Haus beispielsweise mit einem ausreichend auskragendem Dachvorsprung plant, der muss sich vor Wind und Wetter nicht fürchten. Die auskragende Fläche sorgt dafür, dass darunter liegende Fassadenteile nicht in Mitleidenschaft gezogen werden, egal, ob es regnet, stürmt oder schneit. Holz ist ein prädestinierter Baustoff, der in fast jeder Bau-Situation eingesetzt werden kann. Wer von vornherein bei der Planung darauf achtet, dass das Holz, das eingebaut werden soll, nach einem möglichen Regen wieder abtrocknen kann, für den ist Wind und Wetter kein Thema.

Viele Vorteile im Holzbau führen dazu, dass er absolut im Trend liegt.


Weiterführende Links:

Beim Fachverband des Tischlerhandwerks NRW erfahren Sie weitere Einzelheiten zu den Themen Ökologie, Planen/Gestalten, Werkstoffe, Technik und Produkte.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 30

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Oberberg: Unser Dorf hat Zukunft - die Preisträger stehen fest

Oberberg: Unser Dorf hat Zukunft - die Preisträger stehen fest

Bei dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ werden Projekte angestoßen und damit neue Perspektiven für das eigene Lebensumfeld geschaffen. In diesem Jahr hat die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land den Wettbewerb in Oberberg mit einem Sonderpreis unterstützt. mehr

Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt

Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt

Kurz vor der Adventszeit setzen die Handwerker in Leverkusen und dem Bergischen erneut ein karitatives Zeichen. Frei nach dem Motto „Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt“ helfen sie mit einer finanziellen Spende bereits zum wiederholten Male Institutionen, die Ihnen am Herzen liegen. mehr Informationen

Newsletter