Die Stollen der Bäckerinnung Bergisches Land sind „meister“haft!

von links nach rechts:
Bäckermeister Hartmut Lange, Ralf Gießelmann und Norbert Müller sowie Qualitätsprüfer des Deutschen Brotinstituts, Karl-Ernst Schmalz.
Copyright: Kreishandwerkerschaft Bergisches Land

64 % der eingereichten Stollen haben die Auszeichnung „sehr gut“ erhalten. Darüber hinaus haben zwei Bäcker die Goldmedaille des Deutschen Brotinstituts verliehen bekommen, da sie drei Jahre in Folge für den gleichen Stollen die Auszeichnung „sehr gut“ bekommen haben. Zusammengefasst war die Stollenprüfung des Instituts für die Qualitätsprüfung von Backwaren für die Bäckerinnung Bergisches Land sehr erfolgreich.

Bäcker aus Leverkusen und dem Bergischen haben insgesamt 25 Stollen zur Prüfung eingereicht. Neben den Klassikern wie Meisterstollen, Christstollen und Butterstollen – mit und ohne Marzipan – haben die Bäckermeister auch andere Kreationen im Angebot wie Mohn-, Kirsch-, Dinkel-Vollkorn-, Refugium-Champagner-, Glühwein-, Nussstollen oder einen Stollen mit Bergischen Landbier.

Der Qualitätsprüfer des Deutschen Brotinstituts, Karl-Ernst Schmalz, hat die Qualität der vorgelegten Produkte gelobt und festgehalten, dass die Quote von 64 % der Stollen mit dem Ergebnis „sehr gut“ ein deutliches Qualitätszeichen für die Waren im Bergischen und in Leverkusen ist. Die Hauptkategorien, nach denen der Prüfer die Stollen beurteilt, sind Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung und Krummbild, Struktur und Elastizität sowie Geruch und Geschmack. Dabei achtet er unter anderem darauf, dass der Puderzuckerschicht nicht zu dick, die Füllung schön gleichmäßig und die Fruchtverteilung ausgewogen ist. Diese Fülle an Kriterien strapaziert die Sensorik eines Prüfers enorm, so dass er an einem Tag höchstens 25 bis 30 Stollen prüfen kann, um ein objektives Urteil abgeben zu können.

Mit dem begehrten IQ-Back-Siegel starten die Bäcker der Innung Bergisches Land jetzt in die Vorweihnachtszeit und freuen sich auf zahlreiche Kunden. Denn die Stollen des Handwerksbäckers sind ein wahre Delikatesse. Beste Zutaten und individuelle Rezepte machen dieses weihnachtliche Gebäck zu etwas ganz Besonderem.

Die ausgezeichneten Stollen in der Übersicht:



Bäckerei Gerold Eilers aus Bergisch Gladbach
2 x sehr gut
- Christstollen mit Marzipan
- Dinkel-Vollkorn-Christstollen


Peter Lob aus Bergisch Gladbach
2 x sehr gut
- Stollen mit Marzipan
- Meisterstollen

Bäckerei Kretzer aus Burscheid
2 x sehr gut
- Butterstollen
- Butterstollen mit Marzipan

Bäckerei Ralf Gießelmann aus Bergneustadt 

2 x sehr gut
- Sommelierstollen Original
- Sommelierstollen Glühwein
2 x gut
- Sommelierstollen Kaffee-Kirsch
- Sommelierstollen „Der Bergische“


Hartmut Lange aus Gummersbach
1 x sehr gut
- Lange´s Meisterstollen
1 x gut
- Lange´s Meisterstollen mit Marzipan

Markus Pütz aus Gummersbach
1 x sehr gut
- Butterstollen

Bäckerei Willeke aus Leverkusen
2 x sehr gut
- Butterstollen
- Butterstollen mit Marzipan

Sträßer´s Backstube aus Nümbrecht
1 x sehr gut
- Marzipanstollen
1 x gut
- Butterstollen

Norbert Müller aus Overath
3 x sehr gut
- Butter-Mohnstollen
- Christstollen (ohne Zitronat und Orangeat)
- Butter-Kirschstollen

Die Goldmedaille des Deutschen Brotinstituts geht zusätzlich an:
- Bäckerei Kretzer aus Burscheid für den Butterstollen
- Peter Lob aus Bergisch Gladbach für den Meisterstollen 

Hier gelangen Sie zu einer Bildergalerie
(Klicken Sie auf das Bild)

Viel Vergnügen!

zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter