Speziell kreierter Tischler-Werbebanner wird begeistert angenommen

Werbebanner der Tischlerinnung Bergisches Land am Nicolaus-Cusanus-Gymnasiums in Bergisch Gladbach

Egal ob Schülerinnen oder Schüler, der neue zwei Meter hohe „Roll-up“-Werbebanner der Tischlerinnung Bergisches Land begeistert die Jugend des Nicolaus-Cusanus-Gymnasiums in Bergisch Gladbach. Der Mann am Holz-Schachbrett lädt das Auge zum genaueren Hinsehen ein. Unten erwartet den Betrachter dann ein QR-Code. Mit dem Handy ist es schließlich nur noch ein „Klick“ – schon ist man im Internet auf der Homepage der Kreishandwerkerschaft und befindet sich direkt auf der Ausbildungsseite des Tischlerhandwerks. So erfahren Interessierte im Handumdrehen alles Wissenswerte bezüglich Voraussetzungen, Ausbildung, Berufsbild, Perspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten, einschließlich weiterführender interessanter Links.

Das Gymnasium freut sich besonders, da sie als erste Schule dieses flammneue Banner-Unikat erhalten haben. „Hier bleiben Mädchen wie Jungen stehen“, freut sich die Schulleiterin, Inge Mertens-Billmann, „unterhalten sich über das Handwerk und tauschen ihre Vorstellungen und beruflichen Zukunftsgedanken aus.“

Dass dieser Beruf auch eine durchaus attraktive Zukunft bieten kann, überrascht viele. Und nicht jeder Schulabgänger erahnt die Perspektiven, die in dem Handwerk stecken und das eine spätere Tätigkeit z.B. als „Meister“ oder „Betriebsleiter“ möglich ist. Da die Weiterbildung sowohl in einer künstlerischen als auch in einer technischen Disziplin erfolgen kann, besteht für Tischler mit Fachhochschulreife, Abitur oder mit dem Meisterbrief außerdem die Möglichkeit, an einer Fachhochschule, Technischen Hochschule bzw. Universität als "Diplom-Ingenieur" oder "Diplom-Designer" abzuschließen.

Auch ein zweiter Werbebanner mit dem Spitznamen „Pinocchio“ befindet sich auf Mission und ist im Oberbergischen Kreis unterwegs. Zurzeit steht dieses Unikat mit einer Marionette als Eyecatcher in Reichshof, um ebenfalls für das Tischler-Handwerk zu werben.

Gerne können sich interessierte Einrichtungen mit uns unter 02202/9359-0 in Verbindung setzen. Denn das Reisen der beiden Roll-up-Banner ist natürlich ausdrücklich erwünscht!


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter