Dank Wettbewerb „Vielfach Spenden statt Einfach Feiern“ Langzeitpraktikum gefördert

Hauptschule Odenthal

Mit dem Projekt „Langzeitpraktikum der Klasse 10“ bewarb sich die Gemeinschaftshauptschule Odenthal beim großen Spendenwettbewerb, den 2013 vier Jubiläumsinnungen anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens ausgeschrieben hatten.

An der Schule findet im Rahmen der Berufswahlvorbereitung für die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen nach den Herbstferien verpflichtend ein dreiwöchiges Betriebspraktikum statt. Für das zehnte Schuljahr gibt es dann die Regelung, dass die Schülerinnen und Schüler, die das Ziel der Fachoberschulreife haben, kein weiteres Praktikum absolvieren, da hier das schulische Lernen im Vordergrund stehen soll. Die anderen besuchen nach den Herbstferien erneut einen Betrieb oder eine Einrichtung für die Dauer von drei Wochen. Im Anschluss daran gehen die Jugendlichen bis zum Beginn der nächsten Osterferien an weiteren rund 15 Donnerstagen in diese Praktikumsbetriebe.

Zielsetzung ist dabei vor allem das Feststellen eigener Fähigkeiten, Fertigkeiten und Eignungen, dass Erlangen einer verbesserten Arbeitskompetenz und vor allem die Möglichkeit, in Betriebe zu schnuppern. Außerdem werden für die Arbeitswelt wichtige Tugenden wie Pünktlichkeit, Höflichkeit, Sorgfalt, Ausdauer, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Arbeitstempo gefördert. Schon viele der Schülerinnen und Schüler konnten auf diese Weise ihre spätere Ausbildungsstelle finden. Ebenso sind auch die Praktikumsbetriebe dankbar, in der Schnupperphase Ausschau nach ihren zukünftigen Lehrlingen halten zu können.

Um die Organisation dieses Langzeitpraktikums zu unterstützen, wurde das Schulprojekt auf einen der vierten Plätze gewählt und so von der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land mit 500 Euro Spendengeld gefördert.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter