Spendenwettbewerb 2013:
SV Bergfried freute sich über Spendengeld der Elektroinnung

Spendenwettbewerb 2013: SV Bergfried

Bei Turnieren wird nicht nur gegeneinander angetreten, sondern es entwickeln sich ebenso Freundschaften untereinander, die viele Jahre halten. Unter Beweis stellt das der Verein SV Bergfried, dessen jährlich stattfindendes Fußballturnier mittlerweile nicht nur deutschlandweit bekannt ist. Mannschaften, die mitunter aus den Niederlanden, Belgien, Dänemark und den USA anreisen, nehmen hier teil – auch, um sich zu treffen.

Mit unermüdlichem Einsatz sorgt jedes Jahr eine Vielzahl an Organisatoren, Helferinnen und Helfern dafür, dass sich die Sportler und Gäste am Turniertag wohl fühlen. Dabei ist es kaum zu erahnen, wie viel Aufwand und vor allem Zeit für die Vorbereitung benötigt wird, um ein solches Event auf die Beine zu stellen.

Anlässlich des 52. Turniers nahm der Leverkusener Verein die Gelegenheit wahr, sich bei der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land zu bewerben, die anlässlich der 100-Jahr-Feier der Elektroinnung, Innung für Metalltechnik, Innung für Sanitär- und Heizungstechnik und der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land im Jahr 2013 zu einem großen Spendenwettbewerb aufgerufen hatte.

Dass der Verein mit seinem Engagement auch Werte vermittelt, Teamgeist, Fairness und Toleranz in den Vordergrund stellt sowie die Zusammenführung von jungen Menschen aus verschiedenen Ländern unterstützt, überzeugte die Jubiläumsinnungen, so dass der SV Bergfried von der Elektroinnung mit einer Spendensumme von 500 Euro für die Ausrichtung des nächsten geplanten Turniers gefördert wurde.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter