Spendenwettbewerb 2013:
Schülerfirma „Schule in Arbeit“ erhielt 250 Euro

Spendenwettbewerb 2013: Schülerfirma „Schule in Arbeit“ - ein Projekt der CJG St. Antoniusschule in Reichshof

Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens im Jahr 2013 veranstalteten vier Innungen (Elektroinnung, Innung für Metalltechnik, Innung für Sanitär- und Heizungstechnik und Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land) gemeinsam anstatt einer großen Feier lieber einen großen Spendenwettbewerb mit dem Motto „Vielfach Spenden statt Einfach Feiern“. Eine der über 100 Bewerbungen wurde dabei von der Schülerfirma „Schule in Arbeit“ – ein seit 2008 bestehendes Projekt an der CJG St. Antoniusschule in Reichshof (Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung) eingereicht.

Die Initiierung der Schülerfirma zielt darauf ab, den Schülerinnen und Schülern insbesondere auf die Arbeitswelt bezogene Inhalte praxisorientiert näher zu bringen. Der weitestgehend selbst geführte Betrieb übernimmt im Dienstleistungsbereich vorwiegend Aufträge im Garten- und Landschaftsbau. Die Tätigkeiten umfassen beispielsweise Rasenmähen, Laub fegen, Hecke schneiden, Strauchwerk häckseln oder sogar der Aufbau eines Gartenhäuschens. Auch das Angebot, beim Umzug Hilfe zu leisten und auf dem eigenen Betriebsgelände Anmach- und Brennholz zu produzieren und zu verkaufen, gehört zum Leistungsspektrum.

Gerade der Kontakt mit wirklichen Kunden zeigt den Schülerinnen und Schülern viele Grundzüge der Arbeitswelt. Durch die realistischen Arbeitsbedingungen werden auch die notwendigen Basiskompetenzen vermittelt, die hilfreich sind, um über mehrere Betriebspraktika möglicherweise auch eine Ausbildungsstelle zu finden.

Die Mitarbeiter/-innen der Schülerfirma erhalten einen Arbeitsvertrag und werden zudem durch theoretische und praktische Übungen befähigt, eingesetzte Maschinen wie beispielsweise Wippkreissäge, Elektrospalter oder Rasenmäher zu bedienen. Ein sogenannter Maschinenführerschein legitimiert sie dabei zum ordnungsgemäßen Gebrauch.

Einmal pro Woche findet eine Verwaltungsstunde statt in der Rechnungen geschrieben, Zahlungseingänge abgeglichen, Arbeitsberichte erfasst, die Barkasse gefüllt und Briefe an Kunden geschrieben werden. Von den erwirtschafteten Gewinnen werden Arbeitsmaterialien gekauft und gemeinsame Aktivitäten unternommen.

Dank des ausgelobten fünften Platzes im Spendenwettbewerb erhielt die Schülerfirma 250 Euro Preisgeld von der Elektroinnung Bergisches Land und konnte so den Neukauf eines Rasenmähers teilfinanzieren.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 30

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Oberberg: Unser Dorf hat Zukunft - die Preisträger stehen fest

Oberberg: Unser Dorf hat Zukunft - die Preisträger stehen fest

Bei dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ werden Projekte angestoßen und damit neue Perspektiven für das eigene Lebensumfeld geschaffen. In diesem Jahr hat die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land den Wettbewerb in Oberberg mit einem Sonderpreis unterstützt. mehr

Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt

Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt

Kurz vor der Adventszeit setzen die Handwerker in Leverkusen und dem Bergischen erneut ein karitatives Zeichen. Frei nach dem Motto „Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt“ helfen sie mit einer finanziellen Spende bereits zum wiederholten Male Institutionen, die Ihnen am Herzen liegen. mehr Informationen

Newsletter