Spendenwettbewerb 2013:
Auf der „Balkantrasse“ über das Teilstück Leverkusen radeln: Kraftfahrzeuginnung spendete 2.000 Euro zur Realisierung des Großprojekts

Spendenwettbewerb 2013: Teilstück Leverkusen - Burscheid des Panorama-Radwegs

Auf Grund einer Idee, das Bergische Land vom Rheinland aus für den Radtourismus zu erschließen, wurde 2007/2008 ein Förderprogramm des Landes NRW aufgelegt, das in Folge dessen zwischen Rhein und Sauerland und von der Ruhr bis zur Sieg, einige hundert Kilometer Radwege, vorwiegend auf stillgelegten Bahntrassen, entstehen ließ. Ein Teilstück davon bilden dabei die Panorama-Radwege „Balkantrasse“ zwischen Opladen und Remscheid-Lennep und die Route „Wasserquintett“ sowie ein Abzweig ab Bergisch-Born bis Marienheide.

An den Baukosten beteiligten sich die Kommunen im Rahmen eines Förderprogramms mit jeweils 25 Prozent, Leverkusen gehörte jedoch nicht dazu. Um die Chance dennoch zu nutzen, das bergische Radwegenetz über die Balkantrasse an die Rheinschiene anzubinden, gründete sich im Mai 2010 der „Förderverein Balkantrasse Leverkusen e.V.“. Und tatsächlich schaffte er es, die Eigenmittel von rund 400.000 Euro, bei Baukosten von etwa 1,7 Millionen Euro, ausschließlich über Spenden aufzubringen.

Einer der Spendengeber war in diesem Zusammenhang auch die Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land, denn der Förderverein war 2013 auf den großen Spendenwettbewerb „Vielfach Spenden statt Einfach Feiern“ aufmerksam geworden, der anlässlich des 100-jährigen Bestehens von vier Innungen der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land ausgeschrieben worden war. Das Projekt „Balkanexpress Leverkusen“ beeindruckte die Jury der Elektroinnung, Innung für Sanitär- und Heizungstechnik und Innung für Metalltechnik, die zusammen mit der Kraftfahrzeuginnung die vier Jubiläumsinnungen Bergisches Land bildeten. Für den Ausbau des Leverkusener Radwegeteilstücks erhielt das Projekt den 2. Platz und damit von der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land 2.000 Euro überreicht.

Seit Ende Mai 2014 ist nun das etwa 5,5 Kilometer lange Teilstück zwischen Opladen und Burscheid geöffnet. Damit ist ein rund 28 Kilometer langer Rad- und Wanderweg über Burscheid, Wermelskirchen bis hin nach Lennep erschlossen worden, der sich schon jetzt großer Beliebtheit erfreut.

Die


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 30

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt

Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt

Kurz vor der Adventszeit setzen die Handwerker in Leverkusen und dem Bergischen erneut ein karitatives Zeichen. Frei nach dem Motto „Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt“ helfen sie mit einer finanziellen Spende bereits zum wiederholten Male Institutionen, die Ihnen am Herzen liegen. mehr Informationen

Maler-Azubis lassen Kunstwerk entstehen

Maler-Azubis lassen Kunstwerk entstehen

Wer zukünftig über die Bahnhofsbrücke zum Bahnhof nach Leverkusen-Opladen möchte, wird über ein Kunstwerk zu den Bahngleisen gelangen. In einem Graffiti-Workshop haben fünf Auszubildende der Maler- und Lackiererinnung Bergisches Land das Thema „Mobilität“ aufgegriffen. mehr Informationen

Newsletter