Spendenwettbewerb 2013:
Niedrigseilgarten für Kita dank Spendenwettbewerb

Spendenwettbewerb 2013: Die Kinder der AWO-Kita Schildgen und die MitarbeiterInnen der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land erkunden den neuen Niedrigseilgarten

Am 21.10.2015 begrüßte die AWO Kindertagesstätte in Schildgen als direkte Nachbarn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land. Anlass der Einladung war es, einmal Dankeschön zu sagen, denn im Jahr 2013 hatte die Kita, neben weiteren 122 Bewerbern, beim großen Spendenwettbewerb „Vielfach Spenden statt Einfach Feiern“ mitgemacht, den die Elektroinnung, Innung für Metalltechnik, Innung für Sanitär- und Heizungstechnik und Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens ausgeschrieben hatten.

Die Kita bewarb sich dabei mit der Projektidee „Vier Robinienpfosten für das Außengelände“, die die Anschaffung und Installation von vier Holzpfosten vorsah, um daran Seile zu spannen, so dass daraus ein Niedrigseilgarten entsteht. Dieses Projektvorhaben kam sehr gut an und die Kindertagesstätte wurde mit einem der vier ersten Plätze prämiert, was ein Spendengeld von der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land über 3.000 Euro bedeutete.

Mittlerweile ist der Niedrigseilgarten, der aus mehreren künstlichen Hindernissen besteht, die in sicherer Absprunghöhe installiert werden können, schon eingeweiht worden. Die vielfach umbaubare Klettereinrichtung erfreut sich seither größter Beliebtheit. Die Kinder erschließen hier ihre Umwelt über die eigenständige Bewegung, das experimentelle Tasten und Greifen, und es gibt wegen der vielen praktischen Übungen mit den Seilen viele Möglichkeiten, dem Erforschungsdrang freien Lauf zu lassen.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter