Spendenwettbewerb 2013:
Elektroinnung unterstützte Bau einer Matschecke für Kinder

Spendenwettbewerb 2013: Matschecke

Viel Mühe gaben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fördervereins Kindertagesstätte Sandstraße e.V. in Leverkusen mit der Planung einer Matschecke für die Kinder. Durch Umbaumaßnahmen einer brach liegenden Fläche im Außenbereich sollte eine völlig neue Spielfläche entstehen, die eine pädagogisch durchdachte Kombination aus Bewegung, Erfahrung und Rückzugsort bietet.
Mit dem Element Wasser frei zu experimentieren, Matsch in seiner leicht formbaren Eigenschaft zu erleben und durch nützliche und ungiftige Bepflanzung die Natur zu entdecken, war ebenso inhaltliches Ziel des Projekts.

In dieser Projektidee machte der Förderverein 2013 beim großen Spendenwettbewerb anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Elektroinnung, Innung für Metalltechnik, Innung für Sanitär- und Heizungstechnik und der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land mit und reichte bei der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land sein Bewerbungsschreiben ein.

Diese Bewerbung mit einem Foto der ungenutzten Fläche und einer umfassenden Planungsskizze zu dem Projekt überzeugte die Innungen, sodass die Elektroinnung die Umbaumaßnahme mit einem Spendengeld von 500 Euro unterstützte.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter