Spendenwettbewerb 2013:
Spendengeld für das Projekt „Hospizforum Wiehl“ der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. 

Spendenwettbewerb 2013: Johanniter-Unfall-Hilfe in Wiehl

Der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Reginalverband Rhein./Oberberg in Wiehl reichte anlässlich des großen Spendenwettbewerbs der vier Jubiläumsinnungen der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land (Elektroinnung, Kraftfahrzeuginnung, Innung für Metalltechnik und Innung für Sanitär- und Heizungstechnik) am 12.07.2013 eine Bewerbung mit dem Projekt „‘Letzte Hilfe‘ – Hospizforum Wiehl“ ein.

Mit einem geplanten Forum für Fachkräfte aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis und dem Oberbergischen Kreis sollten nicht nur die regionalen Bildungschancen für Fachkräfte im Bereich Hospizarbeit in den Fokus gestellt werden. Die Johanniter, die auf vielen Ebenen Hand in Hand mit Bürgern und Partnern in der Region zusammen arbeiten, hatten bei dem Forum auch die Zielsetzung, Fachkompetenz bezüglich der Betreuung sterbenskranker Menschen zu vermitteln, die Qualität der Betreuung unheilbar erkrankter Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu erhöhen und die Vernetzung engagierter Menschen in der Pflege- und Hospizarbeit zu verbessern.

Die Umsetzung der geplanten Veranstaltung erfolgte im September 2013 mit den Referenten Thomas Schrewe und Kathrin Hönscheid im Johannes-Hospiz in Wiehl, an der insgesamt 24 Personen aus verschiedenen Pflegeinstitutionen teilnahmen.

Auf Grund des fünften Platzes wurde das „Hospizforum“-Projekt beim Spendenwettbewerb „Vielfach Spenden statt Einfach Feiern“ mit 250 Euro von der Innung für Metalltechnik Bergisches Land unterstützt. Damit wurden die Einladungen, Werbemittel und Arbeitsmaterialien sowie die Verpflegung und Aufwandsentschädigungen der Veranstaltung finanziert.

Das Forum kann man auch im Nachhinein als vollen Erfolg bezeichnen. Das Netzwerk untereinander hat sich nachhaltig und erfolgreich verbessert und ließ neue Kontakte entstehen.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter