Spendenwettbewerb 2013:
Kraftfahrzeuginnung spendete für Erste-Hilfe-Kurs

Spendenwettbewerb 2013: Kraftfahrzeuginnung spendete für Erste-Hilfe-Kurs

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule (FOR) Gesundheit in Leverkusen, die die Mittlere Reife erreichen und zugleich Kenntnisse im Gesundheitswesen erwerben wollen (GFOR 11), konnten in Vorbereitung auf ihr Praktikum im Gesundheitswesen einen der Erste-Hilfe-Kurse am Berufskolleg Opladen besuchen, den die Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land mit 500 Euro unterstützt hatte.

Hintergrund war ein ausgeschriebener großer Spendenwettbewerb, den die Elektroinnung, Innung für Metalltechnik, Innung für Sanitär- und Heizungstechnik und die Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land anlässlich ihres gleichzeitigen 100-jährigen Jubiläums ausgeschrieben hatten.

Die Schule war im Jahr 2013 durch die Presse auf den Wettbewerb aufmerksam geworden und hatte sich kurzerhand mit dem Projekt „Schulsanitätsdienst - Schüler helfen Schülern“ bei der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, die zu dem Wettbewerb aufgerufen hatte, beworben.

Mit der Spendensumme konnte die notwendige Ausstattung für die Durchführung eines Erste-Hilfe-Kurses bezahlt werden.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter