Spendenwettbewerb 2013:
Innung für Metalltechnik unterstützt Berufsorientierungsprojekt

Spendenwettbewerb 2013: Geschwister-Scholl-Schule

Um Kinder in Bezug auf deren spätere berufliche Orientierung zu unterstützen, lädt der Förderverein der Geschwister-Scholl-Schule in Radevormwald jedes Jahr zu einem „Tag der Berufsorientierung“ ein. Ziel an diesem Tag ist es, die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern bewusst in das Angebot des regional bestehenden Netzwerks einzubinden.

Das Projekt ist für alle Teilnehmer handlungsorientiert angelegt und soll vor allem motivieren und Mut machen. An fünf interaktiv geschaffenen Stationen vor Ort gibt es Anlässe, die Kinder mit ihren Eltern bezüglich individueller Neigungen und Stärken ins Gespräch zu bringen. Hierbei werden die Beteiligten von kompetenten Kooperationspartnern aus dem Handwerk, Ausbildungsbetrieben, sozialen Einrichtungen und der Berufsberatung der Agentur für Arbeit unterstützt. Die Veranstaltung, die nicht länger als zwei Stunden dauert, richtet sich an Schüler/-innen der 9. Klasse und findet in entspannter Atmosphäre mit Getränken und kleinen Snacks statt. Durch den zeitlich begrenzten Rahmen ist der Aufwand auch aus Sicht der Eltern überschaubar und wird gerne angenommen.

Mit 500 Euro wurde dieses Projekt von der Innung für Metalltechnik unterstützt, nachdem der Förderverein 2013 bei der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land seine Bewerbung einreichte, die anlässlich der 100-Jahr-Feier der Elektroinnung, Kraftfahrzeuginnung, Innung für Sanitär- und Heizungstechnik und eben der Innung für Metalltechnik Bergisches Land zu einem großen Spendenwettbewerb aufgerufen hatte.




zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter