Spendenwettbewerb 2013:
Altenzentrum in Burscheid freute sich über Spendengeld der Elektroinnung 

Spendenwettbewerb 2013: Evangelisches Altenzentrum Burscheid

Der Freundes- und Förderverein Luchtenberg-Richartz-Haus e.V. in Burscheid hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Miteinander der Generationen im Evangelischen Altenzentrum zu fördern und dabei die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner durch individuelle Fördermaßnahmen zu erhöhen. Hierzu gehört, neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Einrichtung auch Angehörige mit einzubeziehen und so eine Arbeitserleichterung für alle zu bewirken. Das geschieht durch finanzielle Unterstützung von Projekten im Haus, gemeinsame Ausflüge und verschiedene Unterhaltungsprogramme. Aber auch die sinnvolle Anschaffung von Gerätschaften wird unterstützt, für die im Normalfall kein Budget vorhanden wäre.

In Kenntnis des großen Spendenwettbewerbs 2013, zu dem anlässlich der gleichzeitigen 100-Jahr-Feier die Elektroinnung, Innung für Metalltechnik, Innung für Sanitär- und Heizungstechnik und die Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land aufgerufen hatte, reichte der Förderverein seine Bewerbung ein und stellte sein Vereinskonzept vor, dass daraufhin prämiert und von der Elektroinnung Bergisches Land mit einer Spendensumme von 500 Euro gefördert wurde.

Von dem Geld konnte zum einen eine Bank für die Parkanlage mitfinanziert werden, wo nicht nur die Bewohner des Altenzentrums, sondern auch Burscheider gerne Platz nehmen, um in der Natur gemeinsam zu entspannen und neue Energie aufzutanken. Zum anderen wurde auch die Anschaffung eines Fernsehers für den Gemeinschaftsraum realisiert, wo Sendungen zusammen angeschaut werden können, wie beispielsweise Fußballübertragungen oder TV-Serien.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter