27. - 28. April 2013:
Seminar „Konfliktgespräche – gemeinsam Lösungen suchen"

Referentin: Jana Höhn
Ort: Haus Wiesengrund, Überdorf

Seminar: Konfliktgespräche – gemeinsam Lösungen suchen 2013

Ein tolles Wochenende mit vielen neuen Lösungsansätzen für unsere täglichen Konflikte.

Aber welche Konflikte habe ich überhaupt? Was hat mich in der Vergangenheit geärgert und welchen Konflikt schiebe ich vor mir her? Was ist denn typisch für mich in einem Konfliktgespräch und wie tickt denn mein Gegenüber so? Diese und viele weitere Fragen haben wir uns an diesem Wochenende gestellt und einiges davon auch beantwortet.

SAG ES war für viele der Schlüssel für das nächste Konfliktgespräch. Und eigentlich hätten wir das Wochenende noch lange fortführen können.

Wer Interesse hat, kann gerne das Infomaterial von Jana Höhn beim Vorstand anfordern. Und wir hoffen alle auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Seminar: Konfliktgespräche – gemeinsam Lösungen suchen 2013
Seminar: Konfliktgespräche – gemeinsam Lösungen suchen 2013
Seminar: Konfliktgespräche – gemeinsam Lösungen suchen 2013
Seminar: Konfliktgespräche – gemeinsam Lösungen suchen 2013

Fotos: UFH Oberberg


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter