18. März 2014:
Seminar „Warum kaufen Kunden? Was sind die wahren Kaufmotive?"

Referentin: Ailyn Westkämper-Ziegan
Ort: Volksbank Oberberg, Dieringhausen

Seminar: Warum kaufen Kunden? Was sind die wahren Kaufmotive?

Es war der erste Seminarabend unter der neuen Vorstandsführung. Nach der Begrüßung durch die neue Vorsitzende Petra Hohmuth referierte Frau Westkämper-Ziegan zum Thema „Warum Kunden kaufen. Was sind die wahren Kaufmotive?“

Weit mehr als 70% aller Entscheidungen, die ein Kunde trifft, fallen unbewusst und sind emotional. Viele Reize und Signale aus der Außenwelt werden vom Gehirn des Kunden direkt in Verhalten umgesetzt, ohne dass er es merkt. Z.B. stieg der Umsatz einer Bäckerei erheblich, als diese den frischen Brotgeruch aus der Backstube mittels Ventilatoren auf die Straße blies.

„Warum empfehlen Kunden eine Firma an Freunde/Bekannte weiter?“ Auch hier ist das „gute Gefühl“ entscheidend. Warum sich ein Kunde entschließt, zum Wettbewerber zu wechseln, sind dieselben Gründe wie bei Scheidungen: Fehlende Anerkennung, Freundlichkeit, fehlende Wertschätzung, Komplimente und fehlendes Vertrauen!

Alles in allem war es ein sehr informativer Abend mit vielen anschaulichen Tipps zum richtigen Umgang mit Kunden. Interessierte Betriebe, die mehr über das Thema erfahren möchten, können sich an Frau Westkämper-Ziegan wenden (Tel. 0176-95760733).

Seminar: Warum kaufen Kunden? Was sind die wahren Kaufmotive?

Fotos: UFH Oberberg


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter