Neuer Obermeister Werner Molitor

Bei der Fleischerinnung Bergisches Land gibt es einen Wechsel. Der ehemalige Obermeister Dieter Himperich aus Bergisch Gladbach ist nicht mehr zur Wahl angetreten. An seiner Stelle hat die Innung den Lehrlingswart Werner Molitor aus Kürten zum neuen Obermeister gewählt. Das Berufsbild und die Anforderungen an Fleischer und Metzger haben sich stark gewandelt. Heute stehen kreative Aufgaben wie Einkauf und Auswahl des Rohmaterials sowie dessen Verarbeitung und Veredelung im Vordergrund. Das reicht von der Herstellung traditioneller Fleisch- und Wurstspezialitäten bis zur Entwicklung neuer Rezepturen und eigener Spezialitäten. Ein wachsendes Aufgabenfeld sind die Ausrichtung von Veranstaltungen, Partys oder Empfänge. Fleischereien haben neben Wurst und Fleisch häufig Feinkost, Snacks und Gerichte sowie einen Party- und Plattenservice im Angebot.

Warenkunde – Fleisch in der modernen Ernährung
Fleisch ist ein wertvolles Nahrungsmittel. Es enthält wichtige Nährstoffe, die der Mensch für Wachstum, Aufbau und zum Erhalten seines Körpers braucht: Eiweiß, Fett, Vitamine und Mineralstoffe.

Unsere Nahrungsmittel sind aus vielen Bestandteilen zusammengesetzt. Wir teilen sie in Nährstoffe und Ballaststoffe ein. Die Nährstoffe kann der menschliche Organismus verwerten.  Er nutzt sie entweder als Baustoffe (1) für Aufbau und zum Erhalten der Körpersubstanz oder als Betriebsstoffe (2) für die Energieversorgung.

1.: Baustoffe sind Lebensmittel-Inhaltsstoffe, die wir für eine normale körperliche und geistige Entwicklung brauchen. Zu dieser Gruppe gehören vor allem das Eiweiß, aber auch Wasser und Mineralstoffe. Aus Eiweiß wird z. B. die Muskulatur aufgebaut. Eine ausreichende Versorgung mit Eiweiß ist besonders wichtig, solange man noch wächst. Wasser ist in allen Geweben enthalten, in großer Menge z. B. auch im Blut. Der Mineralstoff Calcium z. B. härtet Knochen und Zähne.

2.: Betriebsstoffe versorgen den Organismus mit Energie für Wärme und Muskelarbeit. Die Menge an Energie, die in ihnen steckt wird in Joule oder Kalorien angegeben. Die Energie wird während der Verdauung der Betriebsstoffe freigesetzt. Nur mit ihrer Hilfe können wir uns bewegen und die Körpertemperatur auf ca. 37° C halten. Die hauptsächlichen Betriebsstoffe sind Kohlenhydrate und Fette. Ist die Versorgung damit unzureichend, dann kann der Körper auch aus Eiweiß Energie gewinnen.


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Für den bundesweiten KiTa-Wettbewerb in Aktion

Für den bundesweiten KiTa-Wettbewerb in Aktion

Anfassen und ausprobieren ausdrücklich erwünscht! Unter diesem Motto hat Handwerker und Firmenchef, Willi Reitz, für Vorschulkinder sein Geschäft geöffnet. Die Kinder der AWO-Kindertagesstätte Wittenbergstraße in Bergisch Gladbach machen am bundesweiten Wettbewerb des Handwerks mit. mehr Informationen

Erstes Programmheft der Unternehmer Akademie Bergisches Land

Erstes Programmheft der Unternehmer Akademie Bergisches Land

Die Unternehmer Akademie Bergisches Land bietet ab Ende Februar 2018 passgenaue Seminare für die Region. Das Angebot richtet sich ans Handwerk, aber auch an den Handel, Banken, Verwaltungen - jeder Interessent ist herzlich willkommen. Mit der Unternehmer Akademie Bergisches Land erweitert die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land erneut ihr Portfolio. mehr

Newsletter