Gold geht nach Engelskirchen - Mettwurst Cup 2017

Winterzeit ist Mettwurstzeit. Wer dies als Verbraucher genauso sieht, ist beim Fleischer gut bedient, wenn es um die Einlage von Grünkohl und anderen deftigen Speisen geht. Untermauert wird diese Feststellung durch die jüngsten Ergebnisse des Qualitätswettbewerbs „Mettwurst-Cup 2017“.
Fleischermeister Holger Kleinjung aus Engelskirchen hat sich dem Wettbewerb in der Kategorie 1 gestellt und ist belohnt worden. Seine Mettwurst hat Gold nach Engelskirchen geholt!

Getestet wurden die eingereichten Proben in drei Kategorien.
1. Kategorie: geräucherte Mettwurst/ Mettenden
2. Kategorie: schnittfeste Mettwurst bis Kaliber 40
(z.B. lufttrockene Mettwurst)
3. Kategorie: roh zu verzehrende Mettwurst
(z.B. Bierbeißer, Knacker)

Prämiert haben die Prüfer die eingereichten Proben mit Gold, Silber oder Bronze.

"Diese höchste Auszeichnung für die Mettwurst aus der ‚Metzgerei und Partyservice Kleinjung‘ aus Engelskirchen unterstreicht die Sorgfalt und Erfahrung des Betriebs bei der Herstellung seiner regionalen Spezialität!", gratuliert Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, Marcus Otto, dem Preisträger.

Qualitätswettbewerbe sind für die Fleischerinnung Bergisches Land im Konkurrenzkampf um Fleisch- und Wurstangebote aus dem Discounter ein wichtiger Bestandteil, um auf die eigenen Qualitätsprodukte aufmerksam zu machen.

Foto: Fleischermeister Holger Kleinjung
copyright: privat

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter