Jubiläumsfahrt der Innungsmitglieder zum 100-jährigen Bestehen der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik

Die Mitglieder der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik treffen sich auf dem Reiterhof Biesenbach zur Jubiläumsfahrt

Am Samstag, den 14.09.2013, trafen sich die Mitglieder der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik auf dem Reiterhof Biesenbach in Kürten. Von hier aus startete gegen 15 Uhr eine Planwagenfahrt rund um die große Dhünntalsperre. Trotz des regnerischen Wetters ließen sich die Anwesenden nicht die gute Stimmung verderben. Sie fuhren mit zwei Planwagen los und erkundeten die verschiedensten Wald- und Feldwege.

Nach ca. zweieinhalb Stunden war die Rundfahrt beendet und alle trafen sich wieder gemeinsam am Reiterhof. In der großen und warmen Bauernstube fand man sich ein, saß zusammen und führte angeregte Diskussionen. Gleichzeitig wurde das Grillgut samt leckeren Salatbüffet und Brot gereicht.

Alle Anwesenden fanden, dass dies eine gelungene Veranstaltung war, um sich gemeinsam im Zuge der 100-Jahr-Feier zu treffen.

Mit dem Planwagen geht es rund um die große Dhünntalsperre


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter