Goldene Meisterbriefe für Wolfgang Albrecht und Lothar Dick

Im Rahmen eines Treffens der Alt-Meister im Maler- und Lackiererhandwerk wurden am 21.10.2017 die Meister Wolfgang Albrecht und Lothar Dick besonders geehrt. Die beiden Herren erhielten in der Historischen Holstein’s Mühle in Nümbrecht durch Willi Reitz, Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Bergisches Land und Kreishandwerksmeister Bergisches Land, den Goldenen Meisterbrief überreicht.

Wolfgang Albrecht aus Waldbröl hatte am 16.09.1967 die Meisterprüfung vor dem Meisterprüfungsausschuss im Maler- und Lackiererhandwerk vor der Handwerkskammer in Detmold (Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld) abgelegt. Nach seiner bestandenen Gesellenprüfung im Jahr 1955 war Albrecht von 1968 bis 1998 selbstständig und bildete während dieser Zeit 18 Lehrlinge aus. 1998 übergab er den Betrieb an seinen Sohn Olaf, der diesen seither fortführt.

Lothar Dick aus Nümbrecht legte die Meisterprüfung am 19.07.1967 vor dem Meisterprüfungsausschuss im Malerhandwerk vor der Handwerkskammer Düsseldorf ab. Nach seiner Lehrzeit, die 1953 mit bestandener Gesellenprüfung endete, machte er sich von 1968 bis 2000 selbstständig. Dann gründete er mit Sohn Wolfgang eine GbR. Seit 2010 wird der Betrieb, in dem von 1976 bis 2004 insgesamt zwei Lehrlinge ausgebildet wurden, als Einzelunternehmen vom Sohn weitergeführt.

Wir gratulieren recht herzlich zu dieser Auszeichnung!

Lothar Dick  und Willi Reitz
Foto: Privat
Wolfgang Albrecht und Willi Reitz
Foto: Privat


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter