Manfred Peldszus erhielt Goldenen Meisterbrief

Goldener Meisterbrief für Manfred Peldszus

Im Rahmen der Vorstandssitzung der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Bergisches Land wurde Manfred Peldszus aus Bergisch Gladbach am 05.09.2016 der Goldene Meisterbrief überreicht.

Seine Lehre hatte der Jubilar von April 1953 bis Oktober 1956 absolviert und die Gesellenprüfung am 08.10.1956 erfolgreich abgelegt. Am 03.11.1961 legte Manfred Pedszus die Meisterprüfung im Gas- und Wasserinstallateurhandwerk erfolgreich ab. Am 12.05.1966 folgte dann die erfolgreiche Meisterprüfung im Zentralheizungs- und Lüftungsbauer-Handwerk vor dem Meisterprüfungsausschuss bei der Handwerkskammer Konstanz.

Manfred Peldszus war selbstständig von 1968 bis 2000. Seitdem wird der Betrieb von seinem Sohn erfolgreich weitergeführt. Von März 1968 bis heute bildete der Betrieb erfolgreich 14 Gas- und Wasserinstallateure, 14 Zentralheizungs- und Lüftungsbauer, 3 Bürokaufleute und 2 Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik aus.

Zurzeit befinden sich dort zwei Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik in der Ausbildung.

Wir gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung!


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter