Goldener Meisterbrief für Heinz Runte

Heinz Runte erhält den Goldenen Meisterbrief im Büromaschinenmechanikerhandwerk

Am 12.10.1961 hat Herr Heinz Runte aus Leverkusen mit Jahresbestleistung die Meisterprüfung im Büromaschinenmechaniker–Handwerk vor der Handwerkskammer Düsseldorf abgelegt.

Bereits seit 1962 ist er Mitglied der Innung für Informationstechnik bzw. Mechaniker-Innung. Im Vorstand engagiert sich Herr Runte seit dem 18.03.1980. Obermeister der Mechaniker-Innung war er vom 09.10.1989 bis zum 31.12.1994 bevor sich die Innung auflöste. Während seiner Selbstständigkeit bildete er insgesamt 19 Auszubildende aus. Mittlerweile hat sein Sohn den Betrieb weitestgehend übernommen.

In der Innungsversammlung am 12.12.2012 wurde Herrn Runte daher feierlich durch Obermeister Willutzki und Hauptgeschäftsführer Otto der Goldene Meisterbrief verliehen. Hierüber freute sich Herr Runte sehr und lud alle Anwesenden im Anschluss an die Innungsversammlung zu einem warmen Büffet im Staffelgeschoss der Kreishandwerkerschaft ein.

Wir gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung!


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter