Goldene Meisterbriefe für Christian Gießelmann und Horst Schönbeck

Gießelmann und Schönbeck
Foto: privat

Vor fünf Jahrzehnten legten Christian Gießelmann aus Bergneustadt und Horst Schönbeck aus Gummersbach-Derschlag ihre Meisterprüfung im Konditorenhandwerk vor der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade ab. Daher wurde den Jubilaren am 31.01.2017 in den Räumlichkeiten des Bergneustädter Cafés Gießelmann durch Ralf Gießelmann, stellvertretender Obermeister der Bäckerinnung Bergisches Land und Marcus Otto, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, der Goldene Meisterbrief überreicht.

Christian Gießelmann, der seine Meisterprüfung am 11.01.1967 ablegte, war von 1967 bis 2009 selbstständig. In dieser Zeit bildete der heute 73-Jährige insgesamt 30 Lehrlinge aus. Darüber hinaus war Gießelmann in den 80er Jahren Obermeister der Bäcker- und Konditoreninnung für den Oberbergischen Kreis. Heute führt sein Sohn, Ralf Gießelmann, den Betrieb fort.

Horst Schönbeck, der seine Meisterprüfung am 03.05.1966 ablegte, war von 1966 bis 1988 selbstständig. In seinem Geschäft in Gummersbach-Derschlag bildete er fünf Konditoren aus. Zudem übernahm der heute 77-Jährige von 1972 bis 1987 das Amt des Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Konditoren und Konditoreiverkäuferinnen und war darüber hinaus Mitglied im Vorstand der Konditoreninnung Oberberg.

Wir gratulieren beiden goldenen Meistern herzlich zu ihren Auszeichnungen!


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter