Fleischerinnung startete Aufklärungsaktion „VON HIER statt von überall“

Innungs-Fleischer aus dem Bergischen Land präsentieren ihre regionalen Fleischspezialitäten

Mit dem Slogan „VON HIER statt von überall“ startete die Fleischerinnung Bergisches Land jetzt eine Aufklärungsaktion, um Verbraucher zu informieren.

Hintergrund dieser Aktion ist ein Marktcheck der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Bei dem Check wurden 62 Produkte von 33 Herstellern aus Supermärkten, Discountern und einem Bio-Supermarkt untersucht. Insbesondere waren die beliebtesten Wurstsorten, wie Kochschinken, Salami, Bratwurst und Bockwurst unter die Lupe genommen worden. Heraus kam, dass bei den Fleischzutaten der getesteten Wurstwaren ganze 70 Prozent aus zwei bis fünf EU-Ländern stammten. Die Fleischerinnung Bergisches Land sagt dazu: Auch, wenn es erlaubt ist – das in einer einzigen Wurst verarbeitetes Fleisch aus vielen Ländern vorhanden ist, muss nicht sein! Diese Produktionen zeigen eine große Intransparenz der Industrie gegenüber dem Kunden, der beim Kauf keine Chance hat, die Herstellungsschritte nachzuvollziehen.

Die Fleischwaren der Innungs-Fleischer aus dem Bergischen Land stammen hier aus der Region, und über diese Tatsache werden Verbraucher und Kunden jetzt informiert. Dazu macht die Fleischerinnung Bergisches Land mit einer Plakat- und Flyeraktion auf die Sache aufmerksam. Die Botschaft lautet darauf: „Fleischerfachgeschäft - Damit die Wurst nicht weiter gereist ist als Sie“. Denn woher die Zutaten unserer Fleischwaren kommen, das können wir Ihnen sagen. Wir stellen sie selber her!

Zum Start der Aufklärungsaktion lud die Fleischerinnung am 18.08.2015 ins Haus der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land ein. Hier erörterten Obermeister Dieter Himperich zusammen mit Marcus Otto, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, in einer Pressekonferenz die Hintergründe der Aktion und gingen auf die Wertigkeit der Fleischwaren aus dem Innungsbezirk Bergisches Land ein. Unter anderem wurden dabei auch viele verschiedene Fleischspezialitäten und Wurstkreationen der Fleischer des Innungsbezirks präsentiert, die auch direkt vor Ort verkostet werden konnten.

Neben dem klassischen Wurstsortiment, wie beispielsweise Rohwurst, Salami, Kochschinken, Siedewurst und Krakauer, gesellte sich auf den Wurstplatten im Format 30x50 cm auch frische Rheinische Fleischwurst, Bayerische Bierwurst, Bierschinken, Zungenrotwurst, Bergische Schinkenrotwurst und Süddeutsche Jagdwurst. Die diesjährig mit „Gold“ ausgezeichnete Ringelmettwurst, die bei der „Internationalen DLG-Qualitätsprüfung Schinken und Wurst“ ausgezeichnet wurde, war hier ebenfalls zu finden.

Fragen rund ums Aktionsthema „VON HIER statt von überall“ beantworteten neben Dieter Himperich auch weitere Fleischer der Innung in ihren frischen Fleischerkitteln, die zudem Wissenswertes und Besonderheiten zu den verschiedenen Wurstsorten erläuterten.

Alle Fleischwaren, durchweg aus der Region, verdanken Aussehen, Geschmack und Konsistenz dem handwerklichen Geschick der Innungs-Fleischer, den Verarbeitungstechniken nach traditionellen Rezepturen und der Herstellung mit Liebe zum Produkt. Durch ihren regionalen Fleischbezug können die bodenständigen Handwerksbetriebe Transparenz zeigen und versichern. Das bedeutet ein klares Plus für den Mensch und auch das Tier. Anonyme Fleischherkunft ist hier Fehlanzeige – dafür umso mehr professionelles Handwerk, das vor Ort stattfindet.

„Was wir essen“, sagt Obermeister Himperich, „soll ein Genuss sein, der alle Sinne anspricht und befriedigt. Und dass soll für den Käufer in jeder Hinsicht auch so bleiben.“

Aktion „VON HIER statt von überall“


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter