Die „Braten-Tage" kommen

Steaktage Innungs-Fleischer aus dem Bergischen Land
Martin Scharrenbroich - Overath, Hans-Bernd Selbach - Kürten, Robert Rosenstock -  Leverkusen, Werner Molitor - Kürten, Obermeister Dieter Himperich - Bergisch Gladbach, Marcus Otto - Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Bergisches Land (v.l.)

Die Tage werden merklich kälter und damit steigt der Appetit auf Herzhaftes. Das ist die Zeit der Braten – in allen Variationen! Auf der Bestsellerliste rangiert hier unangefochten der Rinderbraten auf dem ersten Platz. Aber auch die Kalbs-, Schweine- und Lammbraten liegen in der heimischen Küche ganz weit vorn, dicht gefolgt von Geflügel und Wild. Wer das Geschmackserlebnis kennt, dem läuft allein bei dem Gedanken wahrscheinlich schon jetzt das Wasser im Mund zusammen.

Wichtig bei der Zubereitung von Braten ist vor allem der Faktor Zeit, denn nur durch ausreichende Gar- oder Kochzeiten gelingt der perfekte Gaumenschmaus. Familien wie Singles genießen die langen Abende und zaubern über die Wintermonate leckere Gerichte - oft auch nach regionalen Rezepten oder denen der Großmutter.

Damit Braten, Rezepte und Genießer zusammengebracht werden, veranstaltet die Fleischerinnung Bergisches Land vom 31. Oktober bis 13. November die Aktion „Bratentage". Neben besonderen Braten-Kreationen und der Beratung zu den verschiedenen Fleischstücken, liegen in den lnnungsfachgeschäften dann auch besondere Bratenfibeln mit Kochrezepten aus. Außerdem winken Kunden, die an dem zeitgleich laufenden Gewinnspiel teilnehmen, das auch durch die Kreissparkasse Köln mitgesponsert wird, Preise im Gesamtwert von 750 Euro.

Auf die Idee kamen die Innungsfleischer im Frühjahr, als sie durch die Aktion „Steaktage" Stamm- und Neukunden mit ihrer Fleischqualität überzeugten und deren Gaumen verwöhnten.

Auch diesmal gibt es für die Kunden, die beim Innungsfleischer ihres Vertrauens einkaufen, wieder Schwerpunkte während des Bratentage-Aktionszeitraums. Den legten die Vorstandsmitglieder der Fleischerinnung Bergisches Land schon bei einem Treffen im Vorfeld fest, wo auch besondere Kreationen vorgestellt wurden.

„Die Deutschen verzehren gerne Fleisch", weiß Obermeister Dieter Himperich. „Dabei legt eine jährlich wachsende Zahl an Kunden Wert auf Qualität, was bedeutet, dass die Herkunft des Fleisches eine wesentliche Rolle spielt.“ Die lnnungsfleischer sind damit Trendsetter. Sie wissen, wo das Fleisch herkommt und wollen mit der Aktion zeigen, dass Fleisch ein hochwertiger Genuss ist.

Sensationelle Vielfalt

Braten und Co.
Über die gesamten Wintermonate boomen die Vorbestellungen und Verkäufe speziell von Braten aller Art. Eingelegte Braten, wozu auch der Sauerbraten als klassische Herbstmahlzeit des Rheinlands zählt, gehören dabei ebenso zu den Verkaufsschlagern wie Rollbraten, Roastbeef sowie Braten aus Schinken und Keule. Aber auch Kurzbratstücke wie Hüftfleisch für Fondue, Schweinefilets für Raclette oder Medaillons vom Wild liegen im Trend.

„Das Kochen, insbesondere auch nach traditionellen und regionalen Rezepten, ist wieder sehr beliebt", weiß der stellvertretende Obermeister der Fleischerinnung Holger Kleinjung. ,,Insbesondere die jüngere Käuferschicht können wir mit unseren Rezeptvorschlägen begeistern. Die Vielfalt der Zubereitungsmöglichkeiten ist ja auch sensationell."

Zubereitungsvariante
Besonders anspruchsvolle Genießer kochen gerne auch mal wie die Franzosen. „Ein Schweine- oder Rinderfilet als Kurzbratstück wird hier, mit Gewürzen und Kräutern verfeinert, in einem Bratbeutel vakuumverschweißt bei 60 Grad im Wasserbad etwa 75-90 Minuten gegart" verrät Werner Molitor, Mitglied der Fleischerinnung. Anschließend wird das Fleisch nochmals kurz in Olivenöl von beiden Seiten angebraten. Fertig ist das „Sous vide".



zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 30

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt

Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt

Kurz vor der Adventszeit setzen die Handwerker in Leverkusen und dem Bergischen erneut ein karitatives Zeichen. Frei nach dem Motto „Das Ehrenamt unterstützt das Ehrenamt“ helfen sie mit einer finanziellen Spende bereits zum wiederholten Male Institutionen, die Ihnen am Herzen liegen. mehr Informationen

Maler-Azubis lassen Kunstwerk entstehen

Maler-Azubis lassen Kunstwerk entstehen

Wer zukünftig über die Bahnhofsbrücke zum Bahnhof nach Leverkusen-Opladen möchte, wird über ein Kunstwerk zu den Bahngleisen gelangen. In einem Graffiti-Workshop haben fünf Auszubildende der Maler- und Lackiererinnung Bergisches Land das Thema „Mobilität“ aufgegriffen. mehr Informationen

Newsletter