Auszeichnung für meisterhafte Leistung im Bäckerhandwerk

In Düsseldorf erhielten am 26.06.2017 insgesamt 78 Bäcker-, Fleischer-, Konditoren- und Brau-Handwerksbetriebe den Ehrenpreis „Meister.Werk.NRW 2017“ des Landes Nordrhein-Westfalen. Unter den Preisträgern waren dabei die beiden Innungsbäcker Markus Pütz aus Gummersbach und Klaus Heimann aus Overath.

Mit der besonderen Auszeichnung möchte das Land NRW die Leistungen des Lebensmittelhandwerks anerkennen und die öffentliche Wahrnehmung stärken. Seit 2013 werden herausragende Handwerksbetriebe, die sich um besondere Qualität bemühen, gewürdigt. Der Ehrenpreis steht dabei für gute Produkte, eine verantwortungsvolle Betriebsführung und regionale Verankerung.

Verbraucherinnen und Verbraucher interessieren sich zunehmend dafür, was sie kaufen, woher die Produkte kommen und unter welchen Bedingungen sie hergestellt wurden. Vor allem regional erzeugte Lebensmittel gewinnen immer mehr an Bedeutung. Handwerkliche Lebensmittelherstellung ist dabei mehr als ‚nur’ die Zutaten zusammenrühren. Es verbirgt sich profundes Wissen und eine lange Tradition dahinter.

„Meister.Werk.NRW“ ist mit Kriterien verbunden, die das handwerkliche Können spiegeln. Bei den Bäckerinnen und Bäckern ist es beispielsweise der eigene Natursauerteig, der ohne Einsatz von künstlichen Backmitteln hergestellt wird. Darüber hinaus würdigt der Ehrenpreis, dass die Handwerksbetriebe selbst produzieren und alte Rezepturen pflegen, ohne neuen Produkten und Herstellungsweisen gegenüber verschlossen zu sein. Die individuelle Herstellungsweise steht für den speziellen Charakter der Produkte.

„Das Lebensmittelhandwerk ist eine tragende Säule in Nordrhein-Westfalen, das vielen Menschen Arbeits- und Ausbildungsplätze sichert“, weiß Willi Reitz, Kreishandwerksmeister Bergisches Land. „Die Betriebe sind maßgeblich an einer nachhaltigen Steigerung von wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Mehrwerten unseres Landes beteiligt. Sie schaffen regionale und kulinarische Produkte von hoher Qualität, die Identität und Heimat vermitteln. Im ländlichen Bereich sind sie zudem wichtige Nahversorger.“

Klaus Heimann aus Overath
Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel übergibt den Ehrenpreis an Klaus Heimann aus Overath
Foto: MKULNV/Yavuz Arslan
Markus Pütz aus Gummersbach
Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel übergibt den Ehrenpreis an Markus Pütz aus Gummersbach
Foto: MKULNV/Yavuz Arslan


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter