„Malervision“ fördert motivierten Nachwuchs

Foto: Privat

Nach der erfolgreichen Einführung des Projekts „Malervision“ der Maler- und Lackiererin-nung Bergisches Land im Jahr 2015 fand diese Form der Nachwuchsförderung auch für Auszubildende des 2. Lehrjahrs im Jahr 2016 statt.

Ausgewählt auf Grund sehr guter Leistungen in der Schule und überbetrieblichen Ausbil-dungsstätte kamen Marcel Palm, Christopher Remmel und Miralem Tahirovic sowie Ka-tharina Guba und Michelle Clement in den Genuss des vierstufigen Förderprogramms.

Um erste theoretische und praktische Inhalte spezieller Maler- und Lackiererhandwerks-kunst zu vermitteln, startete das Projekt mit dem Thema „Graffiti in Aktion“. In diesem Workshop wurde klar, dass Graffiti nicht immer Schmiererei ist, sondern auch eine Kunst-form sein kann. Dazu gewährte der Künstler, Mr. Graffiti Mark Roberz, zunächst spannende Einblicke in die Grundtechniken bevor es an die Erschaffung eines eigenen Kunstwerks ging.

Fotos: Privat

Im zweiten Modul trafen sich die Auszubildenden mit dem Kunsthistoriker Dr. Uwe Bathe. Einer Einführung in die Kunstgeschichte sowie Stilkunde und Form- und Farbgebung schloss sich eine mehrstündige Exkursion durch Köln an. An den historischen Gebäuden konnte der Experte zahlreiche Details und Hintergrundwissen zur Gotik, dem Klassizismus, der Romanik und der Renaissanceepoche erläutern.

Mit Modul 3 folgte der nächste zweitägige Stepp. Im Atelier der Künstlerin, Renate Berg-haus, hieß es, ein Bild in Spachteltechnik zum Thema „Kölner Dom“ zu gestalten und dabei technische Tricks und Tipps umzusetzen.

Film: Privat

Am 10.03.2017 rundete ein gezieltes Coaching zu den Themen Selbstvertrauen, Ziele und Lebensplanung das Förderprogramm ab. In diesem letzten Modul wurden die Jugendlichen von Kommunikationstrainer und Coach, Maik Hensel, in den Räumlichkeiten der Kreishandwerkerschaft geschult.

Foto: Privat

Die „Malervision“ endete mit einem gemeinsam gekochten Essen, zu dem Willi Reitz in seiner Funktion als Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Bergisches Land in ge-selliger Runde einlud.


Weitere Infos zum Projekt "Malervision".


zurück

Kontakt

Kontakt

Ihr direkter Weg zu uns:

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 93 59 - 0
Telefax: 0 22 02 / 93 59 - 479

NeuigkeitEN

Neuigkeiten

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Lossprechungsfeier der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land

Für die Region Leverkusen, Rheinberg und Oberberg ist es eine stolze Leistung. 133 Kraftfahrzeugmechatroniker haben eine vor-bildliche Ausbildung durch die Experten in ihren Betrieben sowie die Lehrer an den Berufskollegs und den Berufsbildungszentren in Burscheid und Bergisch Gladbach absolviert und sind nun bereit für den Arbeitsmarkt. mehr Informationen

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

Kritik an Daimler-Chef Zetsche

„Wenn man nicht weiter weiß, schlägt man um sich“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto, die Äußerung von Daimler-Chef Zetsche. Den Vorwurf von angeblich mangelnder Kompetenz der Werkstätten weise er im Sinne der rund 3.800 Fachkräfte, die in Betrieben der Kraftfahrzeuginnung Bergisches Land beschäftigt sind, energisch zurück. mehr

Newsletter